Interviews & Artikel :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

Interviews & Artikel der Ausgabe #44 (September/Oktober/November 2001)

„La Marcha Zapatista“

„La Marcha Zapatista“ - eine Karawane für einen würdigen und gerechten Frieden in Chiapas, ein historisches Ereignis mit Höhen und Tiefen, eine gigantische Dauerdemonstration mit mexikanischer und internationaler Beteiligung, ein prominentenfixiertes Medienspektakel und ...zahlreiche Geschichten mit offenen Enden. Seit Dezember 2000 mobilisierte die EZLN für ihren Plan, den chiapanekischen ... lesen

 
ADOLPH AND THE PISS ARTISTS

Ich nehm mal an, dass ihr euch ´ne Menge Scheißdreck wegen eures Bandnamens anhören müsst. Erklär mir mal, wo der herkommt. Und erzähl mir bitte auch, wo ihr herkommt, wann habt ihr angefangen, wer spielt alles bei APA und so weiter? Ach weißt du, eigentlich müssen wir uns überhaupt keinen Scheißdreck zu unserem Bandnamen anhören. Die Leute glauben zwar immer, dass wir das müssten, aber das ... lesen

 
ALIANS

Dieses Interview liegt nun schon einige Monate zurück, da am Jahresanfang in Köln in der Mütze bei einem der dünn gesäten Konzerte in Deutschland der ALIANS aufgezeichnet. An diesem Freitagabend überließ der Regen dem Schnee ausnahmsweise mal das Zepter, so dass ich nach einer Stunde Autofahrt von Wuppertal nach Köln endlich meinen Wagen in der Berliner Straße abstellen konnte. In der Mütze ... lesen

 
AMBROSE

Wenn heimische Bands wirklich gute Musik machen, freut man sich als Schreiberling natürlich immer ganz besonders. So auch im Fall von AMBROSE, die mit ihrem emotionalen Debütalbum „The Grace Of Breaking Moments“ bereits auf sich aufmerksam machen konnten. Sänger, Gitarrist und Songwriter Oliver ist kurz vor der Abreise nach Amerika, als ich mit ihm telefoniere. Das Studium gibt er als ... lesen

 
AMULET

Nur wenige Monate nach dem Debütalbum „The Burning Sphere“ schieben AMULET gleich den nächsten Longplayer nach, der auf den Namen „Freedom Fighters“ getauft wurde. Mit diesem Werk wird plötzlich deutlich, dass die fünf Norweger etwas ganz Besonderes sind. Das auch nicht gerade schlechte Debüt orientierte sich noch sehr stark am klassischen Hardcore der New Yorker Schule, was auf Dauer allerdings ... lesen

 
ÄRZTE

Das Gute an einer Band wie den ÄRZTEN ist ja, dass sie a.) aufgrund ihres Bekanntheitsgrades keine umfassende Einleitung benötigt und b.) trotzdem, vielleicht aber auch gerade deshalb, mehr zu erzählen hat als der grosse Rest. Hier also der zweite Teil eines umfangreichen Interviews vom 25. März dieses Jahres, geführt in der Oberhausener Turbinenhalle, kurz bevor das Trio den eindrucksvollen ... lesen

 
BANKRUPT

Zweimal habe ich sie bis jetzt live gesehen, die drei sympathischen Punkrocker aus Ungarn. Ihr 77er Punk mit New Wave- und Pop-Einflüssen hat irgendwie einen ganz eigenen Charme und macht ordentlich Spass. Da ich mit Bassist und Sänger Rufus Rockstar seit einigen Monaten in permanentem e-mail Kontakt stehe, dachte ich mir irgendwann mal, dass wohl ein BANKRUPT-Interview hergehöre und schickte dem ... lesen

 
BIOHAZARD

Zur großen Überraschung haben sich BIOHAZARD, die vor rund einem Jahr noch labelfrei durch die Lande zogen, erstaunlich schnell von diesem Tiefschlag erholt und werfen dieser Tage mit Unterstützung ihrer neuen Plattenfirma Steamhammer ihre sechste, „Uncivilization“ betitelte Wutkeule unters Volk. Im Verlauf ihrer Promotour hatte ich die Gelegenheit, ein Schwätzchen mit Frontmann Evan Seinfeld zu ... lesen

 
BLOOD & HONOUR

Das „AutorInnenkollektiv Argumente – Netzwerk antirassistischer Bildung“ hält das Verbot der Naziorganisation Blood & Honour im letzten Jahr für nutzlos. Vielmehr hat die antifaschistische Gruppe von Autoren und Rechercheuren eine Kontinuität rechtsextremer Kader festgestellt. Michael Klarmann fragte nach, was fast ein Jahr nach dem Verbot aus der Blood & Honour-Division Deutschland und deren ... lesen

 
BLOODSUCKING FREAKS

Gregor Samsa - offensichtlich ein dem Deutschunterricht entliehenes Pseudonym (wie ich mich selbst erst belehren lassen musste) - ist nicht nur der Mann mit den gigantischsten Koteletten, den ich kenne, sondern auch der mit dem gigantischsten Idealismus. Diesen muss zwar sicherlich jeder in großer Menge haben, der sich an dem mit Mühsal und Enttäuschungen vielfach behafteten Abenteuer ... lesen

 
CANDIRIA

Dass der New Yorker Stadtteil Brooklyn ein Mekka vieler Hardcore- und Crossoverbands ist, dürfte spätestens seit Anfang der Neunziger kein großes Geheimnis mehr sein. CANDIRIA, eine hierzulande bislang noch nicht sonderlich bekannte Band aus dieser Ecke des Big Apple, kann grob auch in die Kategorie der wutschnaubenden Feinripp-Unterhemdenträger eingeordnet werden, allerdings haben diese Burschen ... lesen

 
CHEEKS

Wenn man in den letzten Jahren in Deutschland die Begriffe Mod oder Powerpop hörte, geschah dies nicht selten in Verbindung mit der Solinger Band THE CHEEKS. Mit ihrem Debüt-Album räumten die smarten Solinger bereits voll ab, legten nun endlich ihren zweiten Longplayer bei Wolverine Records nach und bekommen nun hoffentlich die erwarteten Lorbeeren verabreicht, die ihnen bisher in gebührender ... lesen

 
Chrome Saint Magnus RecordsHardcore Outlaws?

CAVE IN wechseln mit dem Erfolg von „Jupiter“ zu RCA, Victory Records veröffentlichen DARKEST HOUR, deren Sound mehr mit melodischem Schweden-Death à’la IN FLAMES und AT THE GATES gemeinsam hat als mit Hardcore und MTV USA feiert das Fusion/Hardcore/Metal Kollektiv CANDIRIA. Hierzulande interessiert das leider herzlich wenig – bisher ... Eine Zustand, der sich hoffentlich bald ändern wird. ... lesen

 
CIRCLE JERKS

Neulich hat mich beim Internetsurfen doch fast der Schlag getroffen, als ich auf der CIRCLE JERKS Homepage nachlesen konnte, dass die Jungs wieder Konzerte geben. Vielleicht ist es ja schon dem einen oder anderen Leser aufgefallen, dass meine Vorlieben im amerikanischen Punkrock, vor allem dem aus Kalifornien der 80er Jahre, liegen. Wie dem auch sei, die CIRCLE JERKS haben, bis auf die letzte, ... lesen

 
DAMNED

THE DAMNED sind zurück. Das heisst, so richtig weg waren sie ja nie, nur hatte die Band auch mal schlechtere Phasen, die man besser vergessen sollte. Sie waren anno `76 eine der ersten Bands, denen das „Punk“-Etikett aufgeklebt wurde, und mit „Machine Gun Etiquette“ haben sie auch eine der besten Punk-Platten überhaupt aufgenommen. Eine zweite Hochphase erlebte die Band dann in den Achtzigern, ... lesen

 
DERITA SISTERS

Endlich, nach mittlerweile mehreren Ox-Compilation-Beiträgen, bekommen die legendären DERITA SISTERS (AND JUNIOR) aus Kalifornien nun einen Bericht in diesem Heft. Ich durfte für drei wilde und lange Tage Tourbegleiter sein. Mit dabei waren auch, das darf man nicht vergessen, WEEKLY CAROUSE, das Punk-Urgestein vom Niederrhein. Für beide Bands ist dies die mittlerweile dritte gemeinsame Tour, und ... lesen

 
DICKIES

Als Funpunk noch gar nicht erfunden war, da machten die DICKIES schon Funpunk - und tun das heute noch, während jene schlimme Phase deutscher Punkrockgeschichte schon seit mindestens zehn Jahren wieder vergessen ist. Wenn also jemand plündernd und brandschatzend respektive covernd durch die Musikgeschichte ziehen darf, dann die Kalifornier, die mittlerweile seit 25 Jahren auf der Bühne stehen und ... lesen

 
ELVIS

Hallo Elvis-Fans, und Hallo an die, die es vielleicht mal werden wollen! Hallo aber auch an diejenigen, die dem King gegenüber bös eingestellt sind und die schlecht über ihn reden. Die ihn vielleicht geringschätzig „den Dicken“ nennen und deren Gesichter sich wie bei vom Deibel besessenen zu Fratzen des Hasses verzerren, wenn sie den King of Rock´n´Roll verspotten, nur weil er sich nicht so ... lesen

 
FOXY

Es ist immer wieder lustig, sich mit einem Urgestein der kalifornischen Orange County-Szene zu unterhalten. Erstens erzählt dir Lisa Parker , Sängerin und z.Z. Gitarristin von FOXY, einen Haufen Blödsinn und zweitens einen Riesenstrauß Lebensweisheiten. Die O.C.-Punkband hat pünktlich zu ihrer Europatour ihr Debütalbum „Stay Foxy Por Vida“ herausgebracht, was man aber leider in Deutschland nur ... lesen

 
G8-Gipfel in Genua

Analysen und Kommentare zu den Ereignissen von Genua gibt es genügend. Dies hier stellt eher einen persönlichen Bericht dar, so wie ich es vor Ort erlebt habe. Nicht mehr. Warum fahren 200.000 Leute nach Genua? Eine Frage, die zahlreiche Reporter den noch zahlreicheren Leuten vor Ort immer wieder stellten und ihnen ihre Mikros vors Gesicht drückten. Dabei ist es fast unmöglich, diese Frage auch ... lesen

 
GENERATORS

Und es begab sich zu einer Zeit, zu der ich schon die 0,5 Promille-Grenze weit überschritten hatte, dass es mich nach Dortmund verschlug. In Begleitung einiger harter Schlachtrösser fielen wir gegen 22.00 Uhr vor dem Dortmunder FZW ein. Hauahauaha... Wie die Vollassis bestrunzt und bestens gelaunt ging es erst mal Richtung Chef nebst Uschi, die sich „sehr freuten“ uns derart wohlgelaunt ... lesen

 
GMM Records

GMM Records aus Atlanta, Georgia sind nicht gerade ein unumstrittenes Label - wie so oft bei Leuten aus dem Oi!-Sektor sind manchmal die Trennlinien zwischen rechts und nicht rechts nicht so scharf gezeichnet, wimmelt es von Gerüchten und Vermutungen und Anschuldigungen. Weil es aber fast immer am besten ist, mit den Betroffenen direkt zu sprechen und die sich stellenden Fragen zu klären, hier ... lesen

 
GOLDENEN ZITRONEN

Komisch irgendwie, wenn man als Band doch immer wieder mit einem Image und einer Vergangenheit konfrontiert wird, die so nicht einmal der Realität entsprach. „Das ist doch diese Funpunk-Band aus den Achtzigern, oder?“, lautet nicht selten der Kommentar zur Erwähnung der Hamburger „Zitronen“. Jein, muss die Antwort darauf lauten: Achtziger ja, Punk auch irgendwie, Fun schon, aber nicht Funpunk - ... lesen

 
Hardcore Not Music-Festival

Festivals gibt es in den Sommermonaten ja recht viele. Von Gigaveranstaltungen wie dem Rock im Park/ am Ring bis hin zu den Baggerseefestivals mit lokalen Bands. So richtig interessant finde ich die meisten allerdings nicht, muss ich zugeben. Die einen sind mir schlichtweg zu teuer und auf kleineren preiswerteren Festivals spielen dann oft die Bands, die man eh das ganze Jahr zu sehen bekommt.  ... lesen

 
HOTKNIVES

Es war längst überfällig, über eine der ältesten 2-Tone-Bands zu berichten. THE HOTKNIVES haben es nie gescheut, neue musikalische Einflüsse in ihre poppigen Singalongs zu mischen und wirken deshalb mit jedem Album erfrischend jung. Während der steigenden Popularität des sogenannten zweiten Ska-Revivals Ende der achtziger Jahre wurde ihr erstes Studioalbum „The Way Things Are“ veröffentlicht, das ... lesen

 
Iggy Pop

Iggy Pop über sein neues Album „Beat ´em up“, die STOOGES, den Song „Louie Louie“, das Leben als V.I.P. und seinen Cadillac. „I guess you didn´t know who was coming for dinner, do ya?!“ Sprach´s und sprang auf den gedeckten Tisch, hinter dem sich zwei kauende Medienpartner mit ihren vollen Tellern zurückgezogen hatten, um das Iggy-Showcase, während der Dortmunder Visions-Party im Soundgarden zu ... lesen

 
Jack Hill

Schon seltsam, dass jemand, der fast im Alleingang das Blaxploitation-Kino der 70er mit Filmen wie COFFY und FOXY BROWN definierte und mit THE BIG DOLL HOUSE und THE BIG BIRD CAGE zwei der besten Women-In-Prison-Streifen überhaupt gedreht hat, die Pam Grier zum Star machten, seine Karriere als Regisseur 1962 ausgerechnet mit einem skurrilen Gothic-Kunst-Western-Studentenfilm namens THE HOST ... lesen

 
JOE STRUMMER AND THE MESCALEROS

Einer der Gründe, warum ich überhaupt für das Ox schreibe, war das Konzert von JOE STRUMMER AND THE MESCALEROS 1999 in Hamburg. Nachdem ich das Glück hatte THE CLASH 1984, wenn auch nicht mehr in Originalbesetzung, live zu sehen, hätte ich, als er mit den MESACALEROS „London Calling“ anspielte, am liebsten geweint. Das Konzert hat mich so umgehauen, dass ich den exhibitionistischen Wunsch ... lesen

 
Joey Cape

Joey Cape dürfte den meisten als Frontmann von LAG WAGON bekannt sein, doch dass er darüber hinaus noch einer zweiten Band, nämlich seinem Projekt BAD ASTRONAUT, seine Stimme verleiht wissen nur die wenigsten. Und dann spielt Herr Cape auch noch beim All Star Ensemble ME FIRST AND THE GIMME GIMMES Gitarre. Das alleine reicht dem knapp 1,60 Meter grossen Mann aus Santa Barbara nicht aus, denn zu ... lesen

 
Jon Savage

Der Mann ist ein Augen- und Ohrenzeuge der Geburt von Punkrock: Jon Savage, Jahrgang 1954, Journalist und Forscher in Sachen Jugendkultur, war anno ´76 im Umfeld von Malcolm McLaren mit dabei, als dessen gar nicht so retortige Idee einer „Punk“-Band Form annahm und die SEX PISTOLS geboren wurden. Unter dem Titel „England´s Dreaming“ fasste er schon Anfang der Neunziger seine Erinnerungen in ... lesen

 
Mopars

Musclecars, also großmotorige Ami-Schüsseln der End-60er/ Anfang 70er, haben in den letzten paar Jahren eine Karriere auf Punk- und Schweinerock-Plattencovern gemacht, die ihresgleichen sucht. Von jeder zweiten Hülle fuhr einem so eine Karre entgegen, und es gab kaum eine Band, die den visuellen Charme dieser Racing-Ästhetik nicht irgendwie mal auf einem Flyer, einem Poster oder sonstwo genutzt ... lesen

 
MP3 - Making music a threat again

...oder so ähnlich könnte es heißen, wenn man sich die Situation der Musikbranche momentan ansieht. Nur: Es ist nicht die Musik selbst, die zur Bedrohung wird, sondern die Art und Weise, wie die Leute sie sich beschaffen. MP3 und die Möglichkeit, CDs zu kopieren, lassen die großen Plattenfirmen medienwirksam aufheulen. Von gar zweistelligen Milliardenverlusten ist da manchmal die Rede. Ob man ... lesen

 
PISTOL GRIP

Streetpunk ist als Begriff auf dem Weg, genauso ausgelutscht zu werden, wie die Spartenbezeichnungen Rock´n´Roll oder auch Emo. Was aber erfreulicherweise daran liegt, dass cooler Punkrock älterer Schule wieder an Popularität gewinnt. Wie bei der Schweden-Schweinrock-Welle, bleibt auch hier der „schöne“ Effekt nicht aus, dass es sich bei 9 von 10 Kapellen um Trittbrettfahrer und Wannabees ... lesen

 
Propaganda Promotion„Mind your own business, punk!“

Auch schon mal gehört, diesen einfühlsamen, konstruktiven Ratschlag? Geht erst mal arbeiten, ihr Kaputten, damit ihr mal lernt, worum es im Leben wirklich geht! Aber gerne doch, mag man sich dann denken, aber nur, wenn es nicht heißt, für aufgetriebene Mini-Cäsaren den Leibeigenen mimen zu müssen; nine to five on the factory-floor oder im Call-Center eures Misstrauens. Eine Alternative zur ... lesen

 
ROLLINS BAND

Es wurde langsam Zeit, dass wir Henry Rollins mal zum Interview bitten, schließlich ist der gute Mann der lebende Beweis dafür, dass man mit 40 Jahren immer noch verdammt gut rocken kann. Wer´s nicht glaubt, lausche mal den Klängen von „Nice“, dem neuen Output der ROLLINS BAND. Es wurde ja schon unheimlich viel gesagt und geschrieben über den eisernen Heinrich, der oft als schwieriger ... lesen

 
SCARED OF CHAKA

Sie sind alte Bekannte: SCARED OF CHAKA, ursprünglich in Albuquerque, New Mexico ansässig und mittlerweile nach Seattle umgesiedelt, waren schon zweimal auf Europatour und haben mittlerweile eine Handvoll großartiger Platten veröffentlicht. Nach den Frühwerken auf 702 Records und Empty USA und dem „Tired Of You“-Album von 1999, auf dem Hopeless-Unterlabel Subcity erschienen, geriet der ... lesen

 
SCOREFOR

Jaja, Frauenband! Ach irgendwie bestehen die Jungens darauf, in die Melodycore-Schublade geschoben zu werden. Is aber nich! Glaubt mir, ich als Musikjournalist werde da doch wohl mehr Ahnung von haben, als die vier Lümmels von SCOREFOR! Die Jungs spielen auf ihrer aktuellen Maxi namens „I´m a rotten kid“ astreinen melancholischen Punkrock mit einem Schuss Melodycore, aber nur ganz wenig. Als ... lesen

 
SMOKE BLOW

In unserer heutigen Konsumgesellschaft ist es schwerer denn je, gute Bands im Wust von unterbelichteten Kasperkapellen auszumachen. Es gibt zwar kein Patentrezept, doch die Erfahrung hat mich gelehrt, die Spreu vom Weizen mit Hilfe dreier simpler Fragen zu trennen. Erstens: „Wieviele Bands gibt es schon, die so klingen wie die auf dem Prüfstand stehende?“, zweitens: „Besteht die Combo aus ... lesen

 
SPOOK

THE SPOOK stammen aus einem kleinen Ort, in dessen Zentrum eine alter Friedhof liegt, und der auf den Namen Gravelands, Karloffornia hört. Dort treiben sich recht merkwürdige Gestalten wie Zombies, Vampire und andere verlorene Seelen herum, die aus verschiedenen Gründen vom Tod auferstanden und zu ewigem Leben verdammt sind. Ein verrückter Professor kam an Halloween 1998 in das beschauliche ... lesen

 
TIGER ARMYTiger auf der Love-Parade

Schon das ´99er Debüt von TIGER ARMY fand ich begeisternd gut, diese eigenwillige Mischung aus klassischem Psychobilly und Goth-Punk. So recht nahm von dem kalifornischen Trio hierzulande jedoch, wie mir scheint, niemand Notiz, und ich hoffe, das wird sich beim neuen Album „II: Power Of Moonlite“ anders verhalten, denn für mich ist die Scheibe eine der besten Platten der letzten Monate. Ich ... lesen

 
TRASHCAN DARLINGS

Vor einem Jahr, als wir den ersten Kontakt zu den TRASHCAN DARLINGS aufnahmen, haben wir nie daran gedacht eine Tour für die Jungs zu machen. Dennoch haben die fünf Osloer Glam-Punker vor einigen Monaten auf ihren acht Gigs in Deutschland und der Schweiz ca. 1000 Besuchern mit ihrem Sound und ihrer genialen Bühnenshow eingeheizt. Aber immer der Reihe nach: Am Anfang muss gesagt werden, dass der ... lesen

 
WEEZER

WEEZER sind nach vier Jahren endlich wieder zurückgekehrt, um uns mit einem neuen Album und einigen Live-Auftritten zu verwöhnen. „Das wurde aber auch langsam mal Zeit“, sagt sich der Fan. Mit ein paar exklusiven Schmankerln wie dem „Christmas Song“, der nur über die bandeigene Homepage erhältlich war, läßt sich kein Fan über vier Jahre ruhigstellen. Da mußte endlich mehr kommen, und so kam es ... lesen

 
WHITE FLAG

Seit 1982 veröffentlichen WHITE FLAG in schöner Regelmäßigkeit Platten, von denen bei uns selten jemand wirklich Notiz nimmt. Die ganze Band, beim Bandnamen angefangen über die Pseudonyme der Musiker bis hin zu den Plattencovern waren darauf angelegt, anderen Leuten ans Bein zu pissen oder sie zumindest auf die Schippe zu nehmen. In den USA ist das Konzept auch hervorragend angekommen, bei uns ... lesen

 
Xao Seffcheque

Wer zum Teufel ist Xao Seffcheque? Den jüngeren Lesern wird dieser Name vielleicht nicht viel sagen, aber Ende der 70er Jahre, Anfang der 80er, war Seffcheque vielleicht so etwas wie das Enfant terrible der deutschen Musikszene. Musiker und in erster Linie Künstler, erst solo, bzw. in den Formationen XAO UND DIE PEST, wahlweise XAO UND DIE POST, später Gitarrist und Komponist von FAMILY 5. ... lesen

 
ZEKE

Hölle ja, sie ist zurück! Die wildeste PunkROCKkapelle, die uns die USA in den letzten Jahren geschenkt haben, deren Liveshows immer wieder unglaublich sind in puncto Aggression und Geschwindigkeit. Wobei die Frage ist, ob sich diese Rekordversuche in Zukunft wiederholen werden, ist doch „Death Alley“, das neue Album des Vierers aus Seattle, offensichtlich nach der Devise „less speed, more rock“ ... lesen

 
ZEN GUERILLA

Mit „Shadows On The Sun“ haben ZEN GUERILLA aus San Francisco sich erneut gesteigert und ein Album an den Start gebracht, das sogar annähernd die Livepower der Band konservieren kann. Wie kaum eine andere Band schaffen sie es, Punk, Blues, Soul und Heavy Metal unter einen Hut zu bringen und dabei einen unglaublichen Groove zu entwickeln. Ich unterhielt mich mit Frontmann Marcus. Marcus, was ... lesen

Suche

Ox präsentiert

BLOODSTRINGS

THE BLOODSTRINGS stehen für Energie und Leidenschaft in ihren Songs und auf der Bühne. Die vier jungen Musiker sprengen die Ketten ihrer beiden Genres: harter, schneller Punk Rock gepaart mit melodischem weiblichem Gesang und stampfender ... mehr

 
 

Newsletter