Interviews & Artikel :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

Interviews & Artikel der Ausgabe #47 (Juni/Juli/August 2002)

... AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEADPfadfinder des Todes

Eine Band mit solch einem ausschweifenden Namen nimmt sich entweder unheimlich wichtig, oder sie hat einfach keinen Bock, sich in irgendeine Schublade pressen zu lassen. TRAIL OF DEAD, und dabei bleibt es in diesem Text, sind mit diesen zehn Worten am Stück auf jeden Fall unbeliebte Gäste auf einem säuberlich beschrifteten Mixtape. Musikalisch allerdings veredelt dieses Quartett aus Austin, Texas ... lesen

 
APPLESEED CASTKopfhörermusik

Für jede Stimmung gibt es die richtige Musik, und auf der Zugfahrt nach Münster stellen sich die bisherigen drei bzw. vier Alben von THE APPLESEED CAST als optimale Weggefährten heraus. Endlich wagt sich an diesem Tag im späten März die Sonne mal etwas heraus und tastet sich über die Felder, Wiesen und Städte, die wir passieren, bis in mein Gesicht und lässt mich für ein paar selige Minuten ... lesen

 
B Y O RecordsAlles Gute zum Zwanzigsten

Die „Better Youth Organisation“ aus Los Angeles, CA ist eines der dienstältesten Punkrock-Labels der USA. Gegründet von den Mitgliedern von YOUTH BRIGADE, machte das Label, das heute noch von den beiden Brüdern Mark und Shawn Stern geführt wird, Höhen und Tiefen durch, und passenderweise ist dieses Jahr, da man das zwanzigjährige Jubiläum feiert, eines, in dem man mit dem Release der ... lesen

 
BIFFY CLYROBiffy wer?

Ich liebe Überraschungen. Und eine saftige solche bescherte mir das Debütalbum des schottischen Dreiers BIFFY CLYRO. Nachdem ich mich durch einen unübersichtlichen Wust aus Spar-, Länder- und was-weiß-ich-noch-Vorwahlen gekämpft habe, bin ich endlich mit Simon Neil, Sänger und Gitarrist von BIFFY CLYRO, verbunden. Er ist gut gelaunt und vor allen Dingen zu Scherzen aufgelegt. Ich muss aufpassen, ... lesen

 
BILL PLYMPTONThe sleazy cartoons of Bill Plympton

Ein gewisser Matt Groening hat mal über Bill Plympton gesagt: Bill Plympton is god. Es gibt da zwar noch andere nette Zitate („...Salvador Dali reborn as an ear, nose and throat specialist“) über Plympton – geboren am 30. April 1946 in Portland, Oregon –, aber wenn einer der Multimillionäre im Animationsbereich so etwas über einen sagt, tut man das nicht unbedingt als scherzhafte Schmeichelei ab. ... lesen

 
BONEHOUSEOnward to Mayhem!

Vor kurzem legten die Nordlichter BONEHOUSE ihr viertes Album mit dem Titel „Onward To Mayhem“ vor. Wie von den Jungs nicht anders gewohnt, kommt der Longplayer mit einer kräftigen Punk/Hardcore-Brise um die Ecke und knallt dank großartiger Produktion sogar noch ein Quentchen besser aus den Lautsprechern als die bisherigen Releases der sympathischen und bodenständigen Truppe. Über die aktuelle ... lesen

 
BRIDGE 9 RECORDSDie Brücke zum Hardcore

Bridge 9 Records aus Boston, MA sind zur Zeit in aller Munde – und das nicht zuletzt durch die Veröffentlichung der beiden AMERICAN NIGHTMARE-Singles oder auch der CARRY ON-LP. Auch die bei dieser Art von Label oft anzutreffende Eingleisigkeit hinsichtlich der veröffentlichten Musik hat Labelchef Chris gut in den Griff bekommen: Mit einer neuen Band namens SINNERS AND SAINTS befindet sich jetzt ... lesen

 
BURNT BY THE SUNBananensplit und Sonnenbrand

So kann‘s gehen: Da fielen die vorangegangenen EPs der Krachcoreler BURNT BY THE SUN dem Staub meines Plattenkellers zum Opfer und nun sitze ich hier und bereite mich auf ein Interview mit besagter Band vor. Schuld daran ist das vorzügliche Volle Länge-Debüt „The Soundtrack To The Personal Evolution“ auf Relapse - und Grund genug, mal Allstar-Drumtier und Obersympath Dave Witte mit hart ... lesen

 
CATARACTEidgenossencore

CATARACT - dieser Name steht für qualitativ hochwertigen Hardcore made in Switzerland. Es soll Menschen geben, die konnte das 2000er US-Album „Golem“ (erschienen auf Ferret Records) noch nicht voll von der Güte des Quartetts überzeugen, doch selbst diese Herrschaften haben angesichts der aktuellen „Martyr’s Melodies“-EP und dem Einstieg des neuen Sängers Fedi keine Ausrede mehr, CATARACT nicht zu ... lesen

 
COOL JERKSKrawatten-Mods

Dass Rock’n’Roll-mäßig in Bremen der Hund keinesfalls begraben ist, weiß man entweder sowieso, oder aber man läßt es sich durch die Tatsache vor Augen führen, dass die drei weiter unten zu Wort kommenden Herren bei weitem nicht nur in der Kapelle spielen bzw. gespielt haben, deren Namen hier groß auf der Seite steht. Eigentlich könnte man sowas wie ‘n dicken Szenereport aus dem Interview machen, ... lesen

 
COSTAS CAKE HOUSEZufällige, weltweite Kontakte

Dass metallastiger Hardcore nicht immer dumpf und einfältig sein muss, beweisen COSTA’S CAKE HOUSE schon seit einiger Zeit. Diesen Eindruck konnten Nanouk (Schlagzeug) und Matthias (Gitarre) im stetig hin und her wechselnden Mailverkehr nur bestätigen. Ich denke, ihr seid eine der wenigen Bands, bei der man ein Interview ohne Probleme mit der Frage nach dem Namen beginnen kann. Also, versteckt ... lesen

 
CRIMESDie Mafia von Hamburg

Der Raum verdunkelt sich, die Spannung steigt und leise aus der Box ertönt eine bekannte Melodie. Wie erkennen die Titelmusik aus dem Mafia-Epos Der Pate. Eine anregende Stimmung macht sich im Club breit. Die Zigarette in der Hand verbrennt, ohne dass daran gezogen wurde. Am Tresen werden hektisch die letzten Bestellungen aufgegeben und -genommen. Dann plötzlich, wie aus dem Nichts, sägt eine ... lesen

 
DEAR DIARYTourtagebuch des Grauens

Wie viel Pech kann man auf einer zweiwöchigen Tour haben? Die Gießener Emo-Truppe DEAR DIARY haben dies in einem Tour-Tagebuch festgehalten – worin auch sonst. Und das gab es zu berichten: Es ist mit Sicherheit kein gutes Omen, wenn sich ein Gitarrist eine Woche vor Tourantritt den Finger bricht, doch genau das ist DEAR DIARYs Martin passiert – und das sollte erst die Spitze des Pechbergs sein. ... lesen

 
DILLINGER 4Situationskomik

Die vier dicken Jungs aus Minneapolis sind zurück. Mit ihrem drittem Album haben sie einen Wechsel von Hopeless Records zu Fat Wreck Chords und eine Tour mit LEATHERFACE und AVAIL hinter sich. Grund genug um Gitarrist Erik mal wieder mit ein paar Fragen zu konfrontieren. Und ich sage euch, das neue Album „Situationist Comedy“ ist die absolute Wucht! Eine Mischung aus den vorherigen Alben mit ... lesen

 
DIVISION OF LAURA LEEVon der Ungnade, ein Nesthäkchen zu sein

Schweden, das dürfte mittlerweile jeder wissen, ist ein schier grenzenloser Exporteur in Sachen qualitativ hochwertiger Musik. Dabei beschränkt sich das Exportgut nicht nur auf Punk, Pop und Hardcore, sondern gerade im Bereich Retro- und Garagenrock werden jährlich neue, großartige Platten auf den Markt gebracht. DIVISION OF LAURA LEE aus Göteborg haben just eine dieser schönen Platten ... lesen

 
DURANGO 95Making punk a threat again!

Die Jungs von DURANGO 95 kenne ich seit etwa einem Jahr. Damals begleiteten sie ihre Freunde von HIGHSCORE in die frisch verschneite, und vom Winter-Verkehrs-Chaos geschlagene Oberlausitz, um hier im Eastclub Bischofswerda zu spielen. Die hatten damals doch tatsächlich 16 Stunden Fahrt auf sich genommen, um dann nachts um eins direkt auf die Bühne zu gehen, wo sie alles gaben, was sie geben ... lesen

 
ENDLESS GRINDSkatepunkvideomagazine

Im letzten Jahr ist mir das „Endless Grind“ zum ersten Mal aufgefallen, als ich die Ausgabe #6 zwecks Review in die Finger bekam. Da ich selber nicht zu den Menschen zähle, die das Skateboardfahren beherrschen, war ich auch nicht wirklich an der Szene interessiert und dementsprechend auch nicht informiert, was so abgeht in unserem Ländle. Sicher, das „Thrasher“ war mir schon ein Begriff, wurde ... lesen

 
FORCE OF CHANGEWechselkraft

Beim Wetside-Unity Festival in Herzogenrath verzog ich mich, vom Tanzen stark durchschwitzt, nach stundenlangem Warten bei langweiligen Bands (außer LAST MAN STANDING, die die anderen locker an die Wand gespielt haben) mit Niko (20), dem Sänger von FOC, und Matze (26, was beweisen soll, dass die Jungs sich nicht mehr von Mami zu Shows fahren lassen müssen), dem Gitarristen in ein Kabuff in der ... lesen

 
FORSTELLA FORDSchrei, Emo, schrei!

FORSTELLA FORD aus Milwaukee, Wisconsin ist eine Band, die für mich im Moment am Hardcore-Himmel ganz weit oben steht. Die Musik lässt sich dabei nur schwer in Worte fassen: zwischen übelsten Screamo-Ausbrüchen werden minutenlange, atmosphärische fast emomäßige Passagen eingebaut, die dann gleich wieder zerhackt werden. Der Gesang variiert ebenso zwischen Emo und Screamo, doch irgendwie wird das ... lesen

 
GIRLS AGAINST BOYSCome back and stay

Jeder hat sie: die Bands, die man seit Jahren verfolgt, die man so richtig mag und nicht nur gut findet, deren neuem Album man wirklich entgegenfiebert und von dem man sich mal wieder rundum begeistern lässt. GIRLS VS. BOYS sind für mich so eine Band, die mit ihren Releases auf Touch & Go Mitte/Ende der Neunziger immer wieder ins Schwarze traf. Es folgte dann der (unvermeidliche?) Majordeal, mit ... lesen

 
GLUECIFERKellerasseln

Der Skandinavien-Rock-Hype ist vorüber, zum Glück, und wenn heute noch eine Band ernsthaft diese Schiene fährt, ist sie ziemlich blöd oder naiv oder beides. GLUECIFER aus Oslo, Norwegen waren mit den HELLACOPTERS die Speerspitze dieser „Bewegung“, und nachdem die Schweden es schon vor zwei, drei Jahren geschafft hatten, sich aus der Klischeefalle zu befreien, ist dies nun auch GLUECIFER geglückt, ... lesen

 
ICARUS LINERotblaue Krawatten-Attacke

Zur Szenerie: Joe Cardamone (Gesang) und Aaron North (Gitarre) lümmeln sich im Backstageraum des Münsteraner Gleis 22 herum, nuscheln in mein Mikrophon, reißen mir mein Ox aus den Händen und enthüllen sofort, dass Herr Hiller sich die besten Interviews immer selbst vorbehält. Alvin Deguzman (Gitarre) und Lance Arnao (Bass) wickeln Kräuter in dünne Papierblättchen und halten sich ansonsten vornehm ... lesen

 
JON SPENCER BLUES EXPLOSIONBlues X-Men

Please welcome eine der dienstältesten postmodernen Garage-Rock’n’Roll-Bands der 90er, verkörpert durch das Zwei Gitarren-Schlagzeug-Trio Jon Spencer, Russell Simins und Judah Bauer, die nicht erst mit ihrem Eintritt in das neue Jahrtausend und einer erstaunlich cleanen, simpel gestrickten aktuellen Platte namens „Plastic Fang“ den Status einer regelrechten Rock-Institution erreicht haben. War ... lesen

 
KING KAHN & HIS SHRINESVoodoo-Entertainment

Ein Gespräch mit Mister King Khan und Gitarrist Speedfinger über Voodoo-Magie-Auftragszauberei und die neue Platte des großen Sterns am Kasseler Musikhimmel, der Exportschlager in Sachen Blues/Soul/Beat. Ach, das ist übrigens mein erster Artikel im Ox – früher hab ich mal das Tumfa 2000-Fanzine gemacht und mein Name ist Hedwig, Hedwig Homesick. Meine absolute Lieblingsband neben PETER PAN und ... lesen

 
KRISTOFER ASTRÖMEin Leben neben FIRESIDE

Hatte man Ende der 90er Jahre noch das Gefühl, es bei den unzähligen schwedischen Bands mit mehr oder minder guten Kopien amerikanischer Vorbilder zu tun zu haben, werden in unserem skandinavischen Nachbarland mittlerweile durchaus auch Trends gesetzt. Genannt seien nur THE (INTERNATIONAL) NOISE CONSPIRACY oder FIRESIDE, die beide in den Staaten beinahe größere Erfolge feiern können als in ihrem ... lesen

 
MARS VOLTAAfro-Rock

Eine Million verkaufte Platten, Shows mit RAGE AGAINST THE MACHINE in den USA, eine ausverkaufte Europatour und dann der Split, nachdem die Europatour abgebrochen wurde. Klingt alles nicht ganz realistisch... Genau das ist aber die Geschichte von AT THE DRIVE-IN, eine der einflussreichsten und progressivsten Bands der letzten Zeit mit einer nahezu legendären Live-Reputation eine Gruppe, die man ... lesen

 
MCLUSKYHart, aber fair

Aus Wales, genauer gesagt Cardiff, kommen McLUSKY. Drei junge Burschen, die auf ihrem ersten Longplayer „McLUSKY Do Dallas“ Noise mit Punk verkochen und bereits jetzt mächtig Staub aufgewirbelt haben. Wie sich die Arbeit mit Steve Albini gestaltet hat, wer Mrs. McLUSKY ist und ob sie wirklich einen an der Klatsche haben, erzählte uns Sänger und Gitarrist Andy Falkous. Wenn ich mir eure Platte ... lesen

 
NEWTOWN GRUNTSGebrummel aus Schottland

Ohne diverse Bands abwerten zu wollen, finde ich es schon ziemlich bescheiden, als Amerikaner, bzw. Kanadier, irische oder schottische Folkmusik mit Punkrock zu mischen! Die Amis versuchen ja auch nicht auf bayrisch zu singen, so etwas sollte man dann doch den traditionellen Einwohnern dieser Gegenden überlassen. Wie z.B. den NEWTOWN GRUNTS aus Glenrothes, Schottland. Ich sprach mit Dave (Bass) ... lesen

 
PETE SHELLEYDigital punkrock

Pete Shelley? BUZZCOCKS! Eine ganz simple Assoziation, die genau genommen aber nur zur Hälfte stimmt. Denn auch wenn Pete Shelley vor einer halben Ewigkeit die BUZZCOCKS und damit eine der wichtigsten Punkrockbands des UK mitbegründete (und dem Unternehmen auch heute noch vorsteht), so gab es doch immer schon auch eine andere Seite seines musikalischen Schaffens, die dem betriebsblinden Punk-Fan ... lesen

 
PITMENPsychobilly aus'm Pott

Lange war’s ruhig um die Psychobilly-Szene in Deutschland, doch in den letzten Monaten ist nicht zuletzt durch Bands wie die NEKROMANTIX oder TIGER ARMY, die auch über die Szene hinaus Zulauf haben, wieder etwas frischer Wind zu verspüren. Ein neuer Hype? Grund genug jedenfalls, mit den PITMEN aus dem Ruhrpott beim achten „Satanic Stomp“ in Gütersloh den Stand der Dinge und noch mehr zu ... lesen

 
REPRODUKT Comics

Seit über zehn Jahren kommen aus dem Hause Reprodukt ansprechende und anspruchsvolle Comics abseits von langweiligen Superheldenstories und der x-ten frankobelgischen Abenteuergeschichte. 1991 beginnt die Geschichte des kleinen Berliner Verlags, der eigentlich einer der großen unter den deutschen Comicverlagen ist. Zunächst veröffentlicht Dirk Rehm – Reprodukts Vater – in Kooperation mit den ... lesen

 
SENSE FIELDHappy End im Feld der Sinne

Wie groß eine Band ist, merkt man oft auch daran, wie lange es dauert, mit den jeweiligen Musikern einen Telefontermin vereinbart zu bekommen... Im Falle von SENSE FIELD dauerte es fast einen Monat, bis an einem der ersten Frühlingstage des Jahres mein Telefon klingelte und ein verschnupfter Chris Evanson, seines Zeichens Gitarrist von SENSE FIELD, sich am anderen Ende der Leitung ein ... lesen

 
SICK OF SILENCEDie Veganer vom Grill

Ihr könnt mit dem Ausdruck „Hardcore-Emo-Noise“ nichts anfangen? Na dann solltet ihr euch dringend SICK OF SILENCE aus Graz anhören. Der Slogan „Resistance Not Entertainment“ sagt euch auch nix? Dann müsst ihr auch gleich die Texte dazu lesen. Als Vorgeschmack habe ich mal mit Chris (Vox/Git.) und Pat (Git.) dieses nette Interview geführt, Bassist Ali und Drummer Flex waren im Geiste anwesend. ... lesen

 
SONIC YOUTHDie Dinosaurier des Indie-Rock

„Catholic block“ war der erste SONIC YOUTH-Song, den ich kannte – ein Freund hatte mir ein Mix-Tape aufgenommen, und das muss so ca. 1986 gewesen sein. Ab da war ich vom SY-Virus infiziert, und „Evol“, „Sister“ und „Daydream Nation“ sind für mich bis heute Meilensteine des Indie-Rock. „Goo“ freilich war das letzte Album der New Yorker, das ich mit der Begeisterung des Fans kaufte, danach verlor ... lesen

 
SOUND POLLUTION RecordsKings of thrash

Sound Pollution Records, das ist die rettende Nische für Bands von rockigem Punkrock über Hardcore bis hin zu Thrash, weit entfernt von der staubigen Garagenpunk-Ecke, langatmigem Emocore und stumpfem, verrostetem Metal, und ihre Namen sind EXCLAIM, HELLNATION, KRIGSHOT, MEANWHILE, NINE SHOCKS TERROR oder UNCURBED. Da Phoner nicht mein Ding sind und Ken von Sound Pollution irgendwo in Kentucky ... lesen

 
SPRING RAINRaindrops keep fallin on my head

Es gab mal eine schöne Zeit, da produzierten einige Bands feine Alben mit einer Sorte Rockmusik, die sich aus der Schnittmenge von Hardcore, Noise, Emo, Melodie und Fortschritt speiste. HANDSOME gehörten dazu, auch TEXAS IS THE REASON, vielleicht noch SUNNY DAY REAL ESTATE zu „Diary“-Zeiten und allen voran natürlich QUICKSAND. Doch alle diese Bands haben sich schon vor geraumer Zeit aufgelöst, ... lesen

 
STEREOMac-Geeks

Ich hätte es vom letzten Mal eigentlich noch wissen müssen: mit Jamie Woolford alias THE STEREO führt man nicht mal so eben ein Interview... So nett der Kerl ist, so ausführlich sind auch seine Antworten, was so gesehen dem Interviewer die Arbeit recht einfach macht. Anlass des Interviews: ein ausgesprochen schönes neues Album der Band, voll mit powerpoppigen Songperlen, wieder auf Fueled By ... lesen

 
STREETWALKIN' CHEETAHSThe Kramer Youth

Kalifornien ist nun wirklich nicht arm an guten Bands, und doch gibt es immer wieder mal eine, die aus dem – guten! – Durchschnitt herausragt. Die STREETWALKIN’ CHEETAHS sind so eine Band, das war mir schon klar, als ich sie vor Jahren mal in den USA als Backing-Band von Wayne Kramer live erleben durfte, doch es verging sträflicherweise noch das eine oder andere Jahr, bis es mal mit einem ... lesen

 
SUPERNICHTSGenies übersehen das Chaos

„Chaosübersehgenie“. Eine verdammt großartige Platte, die SUPERNICHTS aus Köln da aufgenommen und via Vitaminepillen veröffentlicht haben. Wie konnte es soweit kommen? Eine Frage, die ich unbedingt geklärt haben wollte. Also kamen Gitarrenangeber Frank Franksen und Trommelposer Achim Arschloch eines schönen Samstagabends bei mir vorbei, um ein wenig zu plaudern und mir meine Biervorräte ... lesen

 
TAGTRAUMHellwache Tagträumer

TAGTRAUM sind zurück mit ihrem mittlerweile vierten Album. Wie immer ist auch dieses etwas anders geworden als der Vorgänger, geblieben ist die Mischung aus Melancholie, Wut, Verzweiflung, Rebellion und Hoffnung in den Texten, die nicht Gefahr laufen zu abgestandenen Parolen zu verkommen. Kein Kalter Kaffee, sondern nachdenkliche und zum Nachdenken anregende kleine Hymnen gegen die Trostlosigkeit ... lesen

 
TIGERBEATSophisticated Sex-Rock aus Hamburg

Seit einigen Jahren schon tummeln sich Hamburger Jungs von TIGERBEAT in der hiesigen Szene und werden seit je her von Kritikerseiten mit Lob und Anerkennung überhäuft. Nun liegt endlich ihr Debüt-Album vor und die Presse feiert die Garage-Blues-Rocker noch mehr ab. Endlich mal wieder eine Band, die ihre energetische Bühnenpräsenz auch im Studio einfangen konnte und somit ein durchweg gelungenes ... lesen

 
TOSSERSFolkpunk, aber keine Hippies

Das In-die-Schublade-Schmeißen mit den DROPKICK MURPHYS mögen die TOSSERS aus Chicago gar nicht gerne, doch in Ermangelung anderer griffiger Vergleiche soll es auch an dieser Stelle mal wieder dazu dienen, die Mucke des Folk-Punk-Sextetts vorstellbar zu machen. „Long Dim Road“, das aktuelle Album auf Thick Records, gefiel mir jedenfalls so gut, dass ich es für angebracht hielt, die Band schon im ... lesen

 
ZSKEve of destruction

Die Jahre ziehen ins Land, Platten kommen heraus, Bands kommen und gehen. Ein Name, der in jüngster Vergangenheit mit zunehmender Häufigkeit über die Line-Ups, Samplerbeiträge etc. flitzte, war ZSK! Mittlerweile schon einige Jahre im Rennen, hat das Quartett anno 2002 das Debüt „Riot Radio“ fertig gestellt, einen Plattenvertrag und zwei Deutschlandtouren absolviert. Dazu und noch mehr Sänger ... lesen

Suche

Ox präsentiert

TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM

Liebe Freunde, Familie, Stalker, Lover, Ex-Lover, Kinder, Ehemalige, Fans, Verrückte und alle anderen, hiermit möchten wir euch rechtherzlich zu unserer Geburtstagsparty einladen. ♥♥♥ KONZERT♥♥♥ ab 19 Uhr ♥ the toten Crackhuren im Kofferraum + ... mehr

 
 

Newsletter