Interviews :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #116

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 31.10.2014 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SICK OF IT ALL-Album "Last Act Of Defiance" auf CD als Prämie.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #17

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #17: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

Interviews

Interviews der Ausgabe #48 (September/Oktober/November 2002)

20 MILES

Die meisten kennen Judah Bauer wohl überwiegend als zweiten Gitarristen der JON SPENCER BLUES EXPLOSION, aber Bauer hat zusammen mit seinem Bruder Donovan bereits seit 1996 parallel zu seinem Hauptjob Platten unter dem Bandnamen 20 MILES auf dem Blues-Label Fat Possum veröffentlicht. Das erste Mal treffe ich persönlich auf Bauer im Foyer eines Kölner Hotels, wo die BLUES EXPLOSION während ihrer ... lesen

 
ALEC EMPIRE

Da lag ich ja mal dezent daneben. Sieht man ALEC EMPIRE auf der Bühne oder hört man seine Platten (solo oder zusammen mit ATARI TEENAGE RIOT) drängt sich der Verdacht auf, dass der Mann natürlich eine sehr nach vorn gehende, treibende, aufpeitschende Person ist. Riot sounds from riot people! Da gibt es Interviews, in denen er davon spricht, dass er doch ein Art „soziale Maske“ trägt, die sein ... lesen

 
AMPLINE

Kennt ihr die lokalen Konzerte wo man hingeht nur weil sonst nichts los ist, und die Bands sind immer schlecht und langweilig? Nun ja, auf einem dieser Konzerte habe ich auch AMPLINE gesehen, und es war einfach unglaublich, wie eine so gute Band die Bühne mit irgendwelchen grottenschlechten Schulcombos teilte. AMPLINE sind Kevin am Bass, Mike und Jeff an der Gitarre und Rick haut in die Felle. ... lesen

 
ANDREAS SCHWABE

Es ist anscheinend das perfekte Sommerlochthema für die Presse. 25 Jahre Punk, was ist geblieben? Selbst die Springer-Tagespresse wie das Hamburger Abendblatt und Die Welt nimmt sich dem Thema an. Für unsereins gibt es da zwar nichts Neues zu lesen, denn dass die SEX PISTOLS 1977 für Schlagzeilen sorgten, haben wir ja doch alle irgendwie schon mal mitbekommen. Aber immerhin werden zahlreiche ... lesen

 
ANDREAS SCHWABE

Es ist anscheinend das perfekte Sommerlochthema für die Presse. 25 Jahre Punk, was ist geblieben? Selbst die Springer-Tagespresse wie das Hamburger Abendblatt und Die Welt nimmt sich dem Thema an. Für unsereins gibt es da zwar nichts Neues zu lesen, denn dass die SEX PISTOLS 1977 für Schlagzeilen sorgten, haben wir ja doch alle irgendwie schon mal mitbekommen. Aber immerhin werden zahlreiche ... lesen

 
ANTI-FLAG

Zwei Europa-Touren gecancelt, im Mai endlich mit MILLENCOLIN hier gewesen: ANTI FLAG. Nachdem vor einem guten Jahr das Fat Wreck-Album „Underground Network“ für mehr als berechtigtes Aufsehen sorgte, war man in Pittsburgh keineswegs unaktiv. Eine Tour ins Leben gerufen, eine neue Platte auf eigenem Label raus und ein Soloalbum des Sängers Justin Sane gleich nebenher produziert. Selbiger ließ sich ... lesen

 
AR/GEE GLEIM

Richard Gleim und seine Arbeit als Musikfotograf in den wilden Jahren von Punkrock und New Wave erleben gerade ein bemerkenswertes Revival. Das zeitdokumentarische Buch „Verschwende deine Jugend“ von Jürgen Teipel über die musikalische Entwicklung der Jahre 1977-82 in den Metropolen Düsseldorf, Hamburg und Berlin, scheint dieses Revival maßgeblich angeschoben zu haben. Lange totgesagte Bands wie ... lesen

 
ASOZIALE SUPERSTARS

Für manche sind sie einer der begnadetsten Revue-Acts der gesamten Punk-Welt – ein 4/4-taktiger Brat-Akkord-Zitatenschatz, ein heiser-fröhliches und hyperstimulierendes Destillat der besten visuellen Momente von GWAR über SAMHAIN bis zu den PLASMATICS. Andere sehen in ihnen ein Konglomerat faszinierender Charaktere, wie dem Hirn von Grant Morrison entsprungen; Comic-Autor de Luxe – nach dem ... lesen

 
ATTAQUE 77

14. Juni 2002, 18.00 Uhr, Köln, Underground. Der Support aus der Schweiz, die TREEKILLAZ, absolvieren gerade ihren Soundcheck, Georg von Deep Dive Music, irgendjemand von einem Hochschulradiosender, ein weiterer Typ von Viva und Leute von der spanischen Musikpresse warten mit mir auf ATTAQUE 77. Um 20 Uhr sind die Argentinier noch 150 Kilometer von Köln entfernt und niemand rechnet eigentlich ... lesen

 
BARRY ADAMSON

Normalerweise erwähne ich so was nicht extra, aber es ist sicherlich schwierig einen angenehmeren Gesprächspartner als Barry Adamson, Jahrgang 1958, zu finden. Vielleicht liegt das auch daran, dass wir gerade erst halb zehn (morgens!) haben und Herr Adamson in seinem Kölner Hotelzimmer gestärkt von einem ausgiebigen Frühstück das erste Interview des Tages absolviert. Aber auch, wenn er sich als ... lesen

 
BIG BALLS & THE GREAT WHITE IDIOT

Hamburg war neben Berlin und Düsseldorf eine der ersten Städte in Deutschland, die eine eigene lebendige Punk-Szene hervorbrachte. Mit Bands wie den CORONERS, SCREAMER, RAZORS oder ABWÄRTS gab es bereits Ende der 70er Jahre einige einflussreiche Punk-Bands in der Hansestadt. Die erste und damit auch prägendste Kapelle waren allerdings die BIG BALLS & THE GREAT WHITE IDIOT. Da die ersten beiden ... lesen

 
BOARDSTEIN

Wenn man sich die deutschen Skateboard-Magazine anguckt, trifft man meist auf sterile Hochlanzblätter. Eine der wenigen Ausnahmen ist das seit Anfang 2000 existierende „Boardstein“ aus Dortmund. Die Macher haben sich dick Chaos (Glaubt mir, ich habe ihr Büro gesehen…) und Punkrock auf die Fahne geschrieben und halten diese auch ziemlich hoch. Das erste Mal in Kontakt mit dem Heft kam ich bei ... lesen

 
BUFFALO DAUGHTER

Japanische Bands genießen bei mir schon aus Prinzip einen besonderen Status, da kann man nichts machen. Es sei mal dahingestellt, was man über die japanische Kultur denken mag, und was man originär japanisches dabei zu finden glaubt, vor allem wenn man sieht, wie westlich unterwandert die asiatische Welt doch ist. Man nehme nur die guten alten GUITAR WOLF, die sicherlich keine wirkliche ... lesen

 
CHOKEBORE

Anfang Mai waren CHOKEBORE mal wieder in Deutschen Landen unterwegs. Seit 13 Jahren gibt es die Band nun schon, und egal, ob mal lauter und auf einer Bühne mit TODAY IS THE DAY oder NIRVANA oder ganz soft wie auf ihren letzten beiden Platten, den Spaß am Musizieren und ein Händchen für ausgereifte Songs konnte man ihnen nie abstreiten. „It’s A Miracle“ heißt ihre aktuelle Scheibe, erschienen ist ... lesen

 
CRASH

Im Herbst 2001 überraschten mich CRASH mit ihrer exzellenten 10“ „Young Boy I Can Help You Through Your Exams“. Netterweise war das Vinyl, und das Zeug da drauf war nicht Punk, nicht Hardcore, nicht Emo, sondern irgendwas dazwischen bzw. hatte irgendwas von allem. Vor allem war eines gegeben: es waren richtig gute Songs. Lustigerweise steckte ich dem Titel entsprechend zu dieser Zeit tatsächlich ... lesen

 
DAG NASTY

DAG NASTY wurden 1985 vom ehemaligen MINOR THREAT/GOVERNMENT ISSUE-Bassisten/Gitarristen Brian Baker, der inzwischen bei BAD RELIGION seine Brötchen verdient, ins Leben gerufen. Sie kamen aus Washington, D.C. und veröffentlichten 1986 mit „Can I Say“ eine der besten Hardcoreplatten aller Zeiten. Damals machte erstmals der Begriff Emo oder Emocore die Runde, was vor allem daran lag, dass die ... lesen

 
DEFIANCE RECORDS

Defiance Records haben sich sicherlich zu einem der interessantesten Labels entwickelt. Die Kölner stehen für qualitativ hochwertige Releases und brauchen sich nicht hinter den internationalen, großen Namen der Szene zu verstecken. Es war also an der Zeit, die beiden Labelmacher Hoffi und Roland zu Wort kommen zu lassen. Nach einem ausführlichen Grillen und Magenvollschlagen (alles vegetarisch!), ... lesen

 
DIRTBOMBS

Jim Diamond und Mick Collins – wer bei diesen Namen nicht weiß, was Sache ist, sollte vor (oder wegen mir auch nach) der Lektüre dieses Interviews erst einmal eine Runde im Internet surfen und sich via Suchmaschinen die Vollbedienung geben. Diamond, so viel in Kürze, ist derzeit mit seine den GORIES, die damals auf Crypt veröffentlichten, erwiesener Fachmann in Sachen guter Musik. Die DIRTBOMBS ... lesen

 
EVEREST

Im folgenden Interview geht es um eine junge deutsche Band, die dem Emo-Genre zuzuordnen ist. Aufgrund dieses Jungseins werden also keine profunden Fragen an das Musikbusiness, geschweige denn an die weltpolitische Lage gestellt. Nein, es geht um kleine, bisweilen nicht mal wichtige Dinge. Dies vorab, es soll ja niemand gezwungen werden, sich einen Text über eine Band durchzulesen, deren Aussagen ... lesen

 
FACE TO FACE

Es gibt diese Bands: Man kennt sie, man liebt sie, aber der junge Punk mit dem NOFX-T-Shirt in der Straßenbahn neben dir kennt sie nicht – noch nicht. FACE TO FACE sind eine solche Band: seit zehn Jahren unterwegs, steht das Trio aus Kalifornien in den USA auf einer Stufe mit Bands wie LAGWAGON. In Europa hingegen genießt die Truppe immer noch den Status eines Geheimtipps. Woran das liegt und ... lesen

 
FAMILY 5 / FEHLFARBEN

FAMILY 5 gehen im Herbst auf Tour, die FEHLFARBEN spielen wieder, ein Spielfilm über die Anfänge von Punk in Deutschland ist in Arbeit, die Ausstellung „Zurück zum Beton“ läuft in der Düsseldorfer Kunsthalle: deshalb ein Update der Interviews, die unlängst mit Peter „Janie J Jones“ Hein und Xao Seffcheque im Ox zu lesen waren. Kurz sollte es werden, dann war die die 90er-Cassette doch voll. Die ... lesen

 
FAVEZ

Die Schweiz ist nicht gerade ein Land, das man mit interessanten Musikexporten verbindet. Umso verwunderlicher ist es, wenn eine Band namens FAVEZ in regelmäßigen Abständen schöne Alben hervorbringt. Was mit „A Sad Ride On The Line Again“ begann, einem unendlich traurigen Akustik-Album, fand in „Gentlemen Start Your Engines“ einen Nachfolger, der besonders das Emo-Klientel bediente. Anfang des ... lesen

 
GEARHEAD

Wer die US-Punk- und Hardcore-Szene schon etwas länger verfolgt, dürfte immer wieder auf Mike LaVella gestoßen sein: einst bei HALF LIFE, war der Mann nach seinem Umzug nach San Francisco lange Zeit Maximumrocknroll-Schreiber, gründete mit Gearhead ein eigenes Fanzine und baute dieses Markenzeichen für die rock’n’rollige Seite des Punk in den letzten Jahren zum Label aus, auf dem unter anderem ... lesen

 
GROOVIE GHOULIES

Als die GROOVIE GHOULIES vor Jahren zum ersten Mal (damals mit MR. T-EXPERIENCE) nach Deutschland kamen, da war das was ganz besonderes. Seitdem haben sie so einige Tourneen in Europa hinter sich gebracht und man hat sich an ihren Anblick auf heimischen Bühnen gewöhnt. In letzter Zeit hat ihr Tourverhalten freilich eine ganz neue Qualität angenommen – mittlerweile kommen die tatsächlich ... lesen

 
GUNTER GABRIEL

Der erste Satz, der mir beim Namen Gunter Gabriel immer durch’s Gehirn jagt, ist: „Jau, der Gunter, dat is einer von uns!“ Er war irgendwie immer da und ich habe jede Schlag- und Textzeile über ihn begierig aufgesogen. Ich habe mit ihm gelitten und gesoffen, um am Ende dann doch immer wieder aufzustehen und weiter zu machen! Einer musste den Motor ja am laufen halten... Da draußen war jemand, der ... lesen

 
H2O

Wenn es eine Band gibt, deren Songs mir automatisch ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern können, auch in den beschissensten Situationen, dann ist das H2O. Bis jetzt habe ich auf ihren Shows immer mehr als Spaß empfunden, nein, das war schon Euphorie. Leider empfand ich ihr letztes Album „Go“ zuerst als grobe Enttäuschung, doch mittlerweile sind mir auch die Songs dieses Albums an’s Herz gewachsen. ... lesen

 
HENRY ROLLINS

Rollins - der Mann ist eine zwiespältige Erscheinung: auf der Bühne der schwitzende Bodybuildertyp, dahinter der nachdenkliche Literat. Keiner der gern genommenen glatten Rockstars, sondern das, was man gemeinhin als schwierige Persönlichkeit bezeichnet. Um so schöner, dass er im Ox-Interview zu diversen Themen überraschend deutliche Antworten gab - zu Punk damals und seiner Musik heute, zum ... lesen

 
KETTCAR

Schweinfurt; 11 Uhr morgens – zu wenig Schlaf und zu viel Getränk (oh, je – welch Klischee) – ein Gespräch über Verständnisse und Missverständnisse, ELLIOTT SMITH, FUGAZI und Emotionen. Nachdem das Diktiergerät im Eifer des Gefechtes versehentlich während der Nacht in Wasser eingelegt wurde, musste ein Ghettoblaster, wie wir coolen Menschen ihn nennen, seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das ... lesen

 
LOS DESTRUCTOS

Die meisten Leser dieser Gazette dürften bei den Stichworten Schottland und Punkrock wohl an dudelsackspielende Amibands denken. Warum also sollte die Glasgower Band LOS DESTRUCTOS den Spieß nicht einfach mal umdrehen und mit „Be the pig“ ein Poppunk-Album aufnehmen, wie es typische Westcoast-Bands à la NOFX schon seit zehn Jahren nicht mehr hinbekommen haben? 17 Sommerhits am Stück muss man erst ... lesen

 
MAD SIN

Vor 13 Jahren sind mir MAD SIN zum ersten Mal auf einem Festival in Belgien begegnet, damals noch zu dritt, mit Köfte als Sänger und am Schlagzeug. Seitdem hat sich in der Psychobilly-Szene viel geändert, wichtige Bands der 80er sind von der Bildfläche verschwunden, treten nur noch hin und wieder auf oder haben die Richtung geändert. Die Berliner MAD SIN hingegen blieben eine Konstante und ... lesen

 
MARK ANDERSEN

Ende letzten Jahres erschien im kleinen US-Verlag Soft Skull Press der 400 Seiten-Wälzer „Dance Of Days - Two Decades Of Punk In The Nation’s Capital“, geschrieben und zusammengestellt von Mark Andersen und Mark Jenkins. Ein faszinierendes und gelungenes Buch (was Dave Smalley, siehe Interview hier im Heft, etwas anders sieht) über die Punk- und Hardcore-Szene der US-Hauptstadt, die mit Bands wie ... lesen

 
MOVIELIFE

Sie kamen gerade von ihrer England-Tour mit THURSDAY zurück, da hieß es für THE MOVIELIFE aus Baldwin, New York, auf den Deconstruction-Treck aufzuspringen. Gut so, der Fan musste schließlich schon viel zu lange auf den gutgelaunten Punk/Hardcore-Fünfer warten, waren die Jungs bisher doch noch nie in Deutschland unterwegs. Sänger Vinnie (22) und ich entfliehen dem Rummel der Philipshalle und ... lesen

 
MUDHONEY

1988 waren sie nur eine Punkband in der verschnarchten Flugzeugbauerstadt Seattle. 1992/93 wurden sie vom Hype mitgerissen, der da auf den Namen Grunge hörte, und schließlich wieder an Land gespült. Zehn Jahre später sind sie immer noch dabei. „Since We’ve Become Translucent“ heißt das neue, achte und beachtliche Album, erschienen auf SubPop, und bis auf den „neuen“ Basser Guy Maddison (der den ... lesen

 
MURDERDOLLS

FRANKENSTEIN DRAG QUEENS FROM PLANET 13 sind tot, hier sind die MURDERDOLLS. Die Truppe setzt sich aus SLIPKNOT-Drummer Joey Jordison (hier bedient der Multi-Instrumentalist die Gitarre), Zweitgitarrist Tripp Eisen (STATIC-X), den bislang weitgehend unbekannten Erik Griffin (Bass) und Ben Graves (Drums) sowie Frontmann Wednesday 13 (Ex-FRANKENSTEIN DRAG QUEENS) zusammen. Nein, bitte nicht mit den ... lesen

 
NO USE FOR A NAME

NO USE FOR A NAME zählen nicht erst seit gestern zu den ganz großen im Punkrock made in USA, längst hat sich die Band hüben wie drüben eine große Fangemeinde erspielt. Im vierzehnten Jahr des Bestehens ist nun das siebte Studioalbum „Hard Rock Bottom“ erschienen, das gar nicht erst den Anspruch erhebt, das Rad neu zu erfinden, sondern einfach auf dem Niveau weitermacht, zu dem sich das Quartett ... lesen

 
PALE

Ja, es ist jetzt schon anderthalb Jahre her, dass ich PALE das letzte Mal interviewt habe. Damals habe ich die Vier extra in Herzogenrath vor den Pforten Aachens besucht. Doch diesmal sind die Jungs im Stress. Das neue Album „How To Survive Chance“ steht kurz vor der Veröffentlichung – und es wird wieder, wie schon der Vorgänger „Razzmatazz“, auf dem ständig wachsenden Kölner Label Defiance ... lesen

 
PYRO_TALE

Leider betreten immer seltener wirklich überzeugende Newcomer das Rampenlicht, und noch seltener sind es Formationen, die neben musikalischer Extravaganz auch eine Menge zu sagen haben. Lobenswerte Ausnahme sind da THE_PYRO_TALE und 5 YEAR DIARY, die beide den früheren MY HERO DIED TODAY-Musiker Robert in ihren Reihen haben. Während im Frühling das gemeinsam mit Ex-ANTHEM OF THE CENTURY-Mitglied ... lesen

 
RANDY

Sie kommen aus Schweden und sie machen Rock’n’Roll. Das ist soweit nicht weiter spektakulär. Doch RANDY sind anders, schließlich waren sie früher mal das Aushängeschild für Turbo-Punk. Mit dem vorletzten Album „You Can’t Keep A Good Band Down“ kam dann die Wende, hin zu wesentlich rockigeren Strukturen. Diese Linie wurde mit dem neuesten Werk „The Human Atom Bombs“ konsequent weiterverfolgt. Und ... lesen

 
SCRAPY

Wer in den letzten Jahren die deutsche Ska-, Punk-, Oi!-Szene mitverfolgt hat, wird weder am 1999 erschienenen Debütalbum „You Better Wake Up“, noch an einem ihrer zahlreichen Konzerte vorbeigekommen sein. Zwischendurch erschien die „The Riot“-Split-EP mit den STAGE BOTTLES, die die Ungeduld auf einen weiteren Longplayer nur mäßig stillte. Im Mai diesen Jahres konterte der niederbayerische ... lesen

 
SOLEA

SAMIAM + TEXAS IS THE REASON = SOLEA? Eine simple Gleichung, die aber nur begrenzt aufgeht: Sergie Loobkoff (Gitarre) und Johnny Cruz (Drums) von SAMIAM nutzen derzeit die, nun, kleine Auszeit ihrer anderen Band, um mit Garrett Klahn (Gesang & Gitarre, ex-TEXAS IS THE REASON) und dessen Schulfreund Niko Georgiadis (Bass) im Rahmen von SOLEA zu touren und auszuloten, was in anderer Besetzung ... lesen

 
SOMMERSET

Wer sie verpasst hat, hat was verpasst: SOMMERSET aus Auckland, Neuseeland waren im Frühsommer erstmals auf Europatour und machten live nachvollziehbar, warum ihr aktuelles Album „Fast Cars, Slow Guitars“ auf Rockstar Records den Punk zwar nicht neu erfunden hat, aber in Sachen Humor, guter Laune und schöner Melodien, gepaart mit ordentlich Druck doch rundum Spaß macht. Nach einer Wohnzimmerparty ... lesen

 
SONIC DOLLS

Irgendwie begleiten sie das Ox seit Jahren: die SONIC DOLLS aus Düsseldorf. Tom Radio Blast brachte Platten von ihnen raus, sie spielten auf dem 10-Jahre-Ox-Festival, Frontmann Eric war vor ein paar Jahren unser Layout-Praktikant, das letzte Album erschien in Kooperation von Band und Ox-Fanzine – und irgendwie ist man sich immer so nah gewesen, dass man es doch glatt vergessen hat, auch mal ein ... lesen

 
SPOOK

Im Auftrag der Erhaltung ehrlicher und wertiger Tonkunst machte ich mich Mitte Juli nach Gravelands auf und folgte mit mutiger Mine der Einladung der Grabräuber THE SPOOK in ihre dunklen Gemäuer – ein Areal, das erstens noch nicht viele Leute zuvor betreten hatten und zweitens wohl nur die wenigsten wieder lebendig verlassen dürfen. Ich hatte Glück und wurde nach gut zweieinhalb Stunden ohne ... lesen

 
THAT VERY TIME I SAW

THAT VERY TIME I SAW... zählen für mich zu den besten neuen Bands aus unseren Landen. Als ich vor einiger Zeit ihre erste Scheibe „Observing Life..“ in die Finger bekam, hörte ich sie einige Wochen nonstop. Nachdem ich die Jungs diverse Male auf Konzerten gesehen hatte, war es an der Zeit, ihnen ein paar Fragen zu stellen. Am Rande eines Konzertes im Düsseldorfer ZAKK habe ich mich mit Micha ... lesen

 
THAT VERY TIME I SAW

THAT VERY TIME I SAW... zählen für mich zu den besten neuen Bands aus unseren Landen. Als ich vor einiger Zeit ihre erste Scheibe „Observing Life..“ in die Finger bekam, hörte ich sie einige Wochen nonstop. Nachdem ich die Jungs diverse Male auf Konzerten gesehen hatte, war es an der Zeit, ihnen ein paar Fragen zu stellen. Am Rande eines Konzertes im Düsseldorfer ZAKK habe ich mich mit Micha ... lesen

 
TURBO A.C.'S

Seit dem letzten Album ist auch schon wieder über ein Jahr vergangen, das nächste wird noch etwas auf sich warten lassen – da bot es sich an, anlässlich der Deconstruction-Tour ein Treffen mit Kevin Cole von den TURBO ACs zu vereinbaren, um mal nachzuhaken, was bei den New Yorker Rock’n’Rollern derzeit so geht. Und so saßen wir nach dem nachmittäglichen Auftritt im sonnigen Park hinter der ... lesen

 
VANDALS

Joe Escalante gehört zum Urgestein der südkalifornischen Punkrock-Szene und das sieht man: der Mann, der vor dem Interview im Nightliner alle Beteiligten freundlich mit Bier versorgt, hat schon reichlich graue Haare, die er außerhalb der Bühne freilich unter einer Baseball-Cap versteckt. Mitte Juli spielten die VANDALS im Rahmen einer Mini-Europatour einen einzigen Deutschland-Gig im Kölner ... lesen

 
WESERLABELFahrrad, Barschel, Hallo SVW

25 Jahre Punk Rock, Teipels „Verschwende deine Jugend“, die Düsseldorfer Ausstellung „Zurück zum Beton“ – viel wird in diesen Tagen über die Anfänge der deutschen Punkbewegung gesprochen. „Wo sind die alten Helden geblieben?“, fragt man sich dabei gelegentlich. Claus „Fabsi“ Fabian ist einer von ihnen, und er hat durchgehalten. Angefangen hat er als Schlagzeuger von ZK, gründete vor 20 Jahren ... lesen

Suche

Ox präsentiert

TALCO

Mit Offbeat haben TALCO nicht viel zu tun. Fette Gitarren, ein wuchtiges Schlagzeug, ein straighter Bass, aber scharfes Gebläse peitschen das italienische Wortgefecht des Sängers voran. Die ganz eigene Note verschaffen sich TALCO durch Verwendung ... mehr

 
 

Newsletter