Interviews & Artikel :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

Interviews & Artikel der Ausgabe #68 (Oktober/November 2006)

101Lebe lieber gewöhnlich

Im Jahr 1995 erschien die Split-7" zweier nahezu unbekannter Bands auf einem kleinen Label namens Wooden Blue Records. Sie war auf 1.000 Stück limitiert und in ein liebevoll per Hand gefertigtes Cover verpackt. Auf der einen Seite war ein Lied zu hören, das ein gewisser Jim Adkins geschrieben hatte, auf der anderen eines von Eric Richter. Welche Band einmal erfolgreicher sein würde, war damals unmöglich vorherzusagen. Doch schon kurze Zeit ... lesen

 
ALEXISONFIREAlright! This is from their hearts!

Das berüchtigte dritte Album und die Bewährungsprobe: Sind ALEXISONFIRE nur ein Funken im immer weiter lodernden Feuer der Screamo-Szene, oder sind ... lesen

 
AMERICAN HARDCORE... as defined by Steven Blush

Vor fünf Jahren erschien im US-Verlag Feral House „American Hardcore“, Steven Blushs Buch über die ursprüngliche US-Hardcore-Szene der Jahre 1981 bis ... lesen

 
AND ALSO THE TREESLike Lady d’Arbanville never happened

Rückblick: AND ALSO THE TREES formierten sich 1979 um die Gebrüder Jones (mit Simon Huw Jones als Sänger und Justin Jones als Gitarrist) in ... lesen

 
ANTITAINMENTAlles andere als nur oder keine Unterhaltung!

Was haben wir in Darmstadt gelacht. Wie war ich doch begeistert. Im letzten Heft bereits über das Konzert berichtet, so kam ich zu ANTITAINMENT wie ... lesen

 
BELA BBLIND DATE MIT ... BELA B

Den sich noch vor kurzem auf Tour zu seinem Soloalbum „Bingo“ befindenden Bela B. vor das Mikrofon zu holen, war ja Ehrensache, aber statt zu einem schnöden Interview baten Joachim und ich den Mann im Düsseldorfer Tor 3 lieber zum Blind Date. Und nicht nur, dass Bela sich verdammt gut geschlagen hat und über ein umfassendes Musikwissen verfügt, er ist dazu auch ein sympathischer und freundlicher Kerl, der ganz froh schien, statt der ewigen ... lesen

 
BELLRAYSTHE BELLRAYS Steak statt McDonalds

Die aus Los Angeles stammenden BELLRAYS stehen mit schöner Regelmäßigkeit auf europäischen Bühnen, sind jedesmal ein mitreißendes Konzerterlebnis und haben den brachialen Livesound bislang auch bei ihren Platten 1:1 umgesetzt – bislang ... Mit „Have A Little Faith“, ihrem aktuellen Album, hat sich die Herangehensweise geändert, hat Bassist Bob die Rolle des Produzenten übernommen und aus dem „Kick out the jams“-Punk des Vierers die gefühlvollen, ... lesen

 
Ben DeilyBen Deily ... und THE VARSITY DRAG

Evan Dando ist noch in aller Munde, doch um den Mann, der die LEMONHEADS einst mitbegründete und auf den legendären Alben dabei war, ist es ... lesen

 
BETRAYED„I am an amazing songwriter, no one can fuck with my riffs.“

Es kommt mittlerweile nur noch selten vor, dass neue Hardcore-Bands mich begeistern können, und ich ihre Platten tot höre. Die einzige neue Band, der ... lesen

 
BOTTROPSThe band formerly known as TERRORGRUPPE

In etwas mehr als zehn Jahren schuf sich die TERRORGRUPPE mit weltweiten Touren, acht Alben, über 20 Singles und einem oberamtlichen Jubiläumssampler ... lesen

 
BRONX„Welcome to your shitty future!“

Zugegeben, bei einer Band wie THE BRONX fällt es mir schwer objektiv zu bleiben, aber das ist ja meistens so, wenn es um die eigene Lieblingsmusik ... lesen

 
COWBOYS ON DOPEZwischen Rausch und Wahnsinn

Seit über zehn Jahren begleite ich diese Band bei zahllosen Auftritten in meiner Heimatstadt Köln, wo die COWBOYS ON DOPE in stetiger Regelmäßigkeit durch die Lokalitäten tingeln und in ihrem ganz eigenen Stil Country, Punk, Folk und Rockgeschichte neu interpretieren. Die Idee, die beiden hauptamtlichen Cowboys Peter Sarach, Gesang und Akustikgitarre, und Wolly Düse, Gitarrenkoffer, zu interviewen, gab es schon lange, vor allem, weil ich keine ... lesen

 
CREETINSPunkrock ohne Handbremse

Punkrock aus Kiel, aus dem Bauch und in die Fresse. Hymnen und Melodien en masse ... Seit 1996 existent, das Debütalbum „Have You Ever Hit The ... lesen

 
CRIMSON GHOSTSDer härteste Horror

Mit dem neuen Album der CRIMSON GHOSTS sollte ein für alle Mal klar sein: Mit schwülstigen Gothic-Sounds hat das Horrorpunk-Genre rein gar nichts zu tun. Wie keine andere Band hämmern die Kölner Geister auf ihre Instrumente ein und zeigen speziell Jerry Only und seiner Truppe, wie man heute klingen könnte, wenn man nicht nur auf die MISFITS-Namensverwertung aus ist. Wir baten CRIMSON GHOSTS-Gitarrist Jackal zum Interview. „Carpe Mortem“, euer ... lesen

 
CRUISERWEIGHTDie Charme-Offensive des Punk

[b]Drei Geschwister und ein Freund gründen in Austin, Texas, eine Band. Nichts Besonderes, eigentlich, aber nach knapp sieben Jahren sind ... lesen

 
CURSIVEDie kleinen Städte und die bösen Religiösen

Mit ihrem Album „The Ugly Organ“ von 2003 bewiesen CURSIVE aus Omaha, Nebraska, dass eine Melange aus versiertem, emotionalem Hardcore und dringlichem Indierock auch außerhalb von Washington D.C. möglich ist. Außer einer Tour mit THE CURE 2005 und zahlreichen Releases alten beziehungsweise unveröffentlichten Materials, waren CURSIVE seither jedoch kaum präsent. Während ihre Freunde und Saddle Creek-Labelmates wie die BRIGHT EYES in große Städte ... lesen

 
DEATH BREATHWe’re DEATH BREATH and we stink!

„DEATH BREATH plays 6 string guitars, a 4 string bass and non-triggered drums. DEATH BREATH plays Death Metal.“ Eine Death Metal-Band im Ox? Was soll der Quatsch? Nun ja, auch wenn Namedropping und Rechtfertigungen doof sind, sei hier im Vorfeld gesagt, dass kein geringerer als Nicke Andersson von den HELLACOPTERS bei DEATH BREATH sein Unwesen treibt. Denn neben dem Erfolg mit seiner derzeitigen Hauptband dürfte manch einem noch bekannt sein, ... lesen

 
DIGITAL LEATHERDIGITAL LEATHER Gimme Gothpunk, Baby!

Mit „Monologue“ veröffentlichten DIGITAL LEATHER kürzlich ihr erstes Album, das die Kompromisslosigkeit von LOST SOUNDS mit dem Düstersound von Pionieren à la SUICIDE oder JOY DIVISION verbindet und damit eine Nische besetzt, die von all den Dancepunk-Bands bislang vernachlässigt wird. Damit stehen DIGITAL LEATHER, die eigentlich ja nur aus der Person Shawn Foree bestehen, in enger Verwandschaft zu so coolen Franzosen wie FRUSTRATION oder ... lesen

 
DRAFTHeiße Luft? Heißes Wasser!

Bekanntermaßen sind HOT WATER MUSIC aus Gainesville, Florida seit Mai 2006 Vergangenheit, auf Eis gelegt, aufgelöst, wie auch immer. Frontmann Chuck ... lesen

 
DUMBELLMr. 100.000 Volt: D.I.Y. Multitasking!

Paul „Supersonic“ Smith ist das Burning Ear-Studio Köln und gleichzeitig No Solution Records. Und weil ihm das nicht ausreicht, inszeniert er ... lesen

 
ELEVENTH DREAM DAY „I don’t believe in the change“

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Die seit Mitte der 80er aktiven ELEVENTH DREAM DAY sind eine der unterbewertesten US-Rockbands der letzten 25 ... lesen

 
FRANK NOWATZKINoir-Geschichten abseits der Großverlage

Wenn ich jetzt schreibe: „Frank Nowatzki war Gitarrist bei BETONCOMBO, einer der ersten Berliner Punkbands“, meinen bestimmt viele, Bescheid zu ... lesen

 
FRENCH TOASTTotale kreative Freiheit

Sie lieferten mit „In A Cave“ eines der besten Alben des letzten Jahres ab, sie haben einen Stammbaum, der edler nicht sein könnte: FRENCH TOAST aus ... lesen

 
HEAVENSIn a dark sentimental mood

HEAVENS, das gar nicht mehr ganz so junge Projekt von Matt Skiba, seines Zeichens Sänger und Gitarrist von ALKALINE TRIO, und Josiah Steinbrick hat gerade auf Epitaph Records sein Debütalbum „Patent Pending“ veröffentlichen. Für mich ein triftiger Grund, um zum Hörer zu greifen. Leider klappte ein Interview mit Matt Skiba aus organisatorischen Gründen nicht, doch Josiah Steinbrick hatte mindestens genauso viel zu erzählen. Lest selbst, was es ... lesen

 
HOUSEHOLD NAME RECORDSMit Punk zum Weltrekord

Das Ethos des vor rund zehn Jahren gegründeten Household Name Labels aus London ist es, die Vielfalt der Punkszene durch die eigenen ... lesen

 
JAYNE COUNTYThe queen mother of drag

Das Leben von Wayne/Jayne County in die paar Zeilen einer Interview-Einleitung zu packen ist schlicht unmöglich, deshalb nur die nötigsten Fakten: 1968 aus Dallas, Georgia nach New York gekommen, dort im Künstlerumfeld von Warhol schauspielernd aktiv, dann 1972 die erste Band QUEEN ELIZABETH und Pionierarbeit im Glitter-Rock-Sektor. Ab 1975 dann Auftritte mit der neuen Band THE BACKSTREET BOYS in Max’s Kansas City und CBGB’s, und 1977 die ... lesen

 
LEMONHEADSSoundtrack meiner Adoleszenz

Als unlängst kurz über das neue Album der Band VARSITY DRAG, die Band um LEMONHEADS-Gründungsmitglied Ben Deily, berichtet wurde, recherchierte ich, ... lesen

 
MERCY KILLERSVon einem viel beschäftigten Grabromantiker

Die MERCY KILLERS mögen noch eine recht junge Band sein, ihr Sänger und Gitarrist Craig Fairbaugh ist in der Punkrock-Szene aber keinesfalls ein Unbekannter. Der sympathische 28-jährige Kalifornier war einst Mitglied von THE FORGOTTEN, die er gemeinsam mit deren Sänger Gordy gegründet hatte. Der Wille, wieder einmal selber in einer Band zu singen, ließ ihn einige Jahre später die Band verlassen. Vorher hatten THE FORGOTTEN teils hoch gelobte ... lesen

 
MISSION OF BURMAMount Anger

Bezüglich der Faktenlage über diese legendäre Bostoner Post-Punk-Band ist eigentlich in Ox #55 alles Wichtige gesagt worden. Nachdem man sich 1983 ... lesen

 
MOJOMATICSLieder für die Liebste

Mit ihrem neuen Album „Songs For Faraway Lovers“ orientieren sich die MOJOMATICS stärker an klassischen US-Songwritern der Sechziger, sind sie ein ... lesen

 
NOMEANSNODo the wright thing

Mein erstes Konzert der aus dem kanadischen Vancouver stammenden NOMEANSNO erlebte ich in den Anfangstagen des Ox, es war wohl ihre zweite ... lesen

 
PALEHello again, lucky thing!

Wenn ich überlege, was mir denn die letzten vier Jahre so gefehlt hat, denk ich an gute Noten in der Schule, guten Fußball, ein bisschen Geld und ... lesen

 
PANICMake your transition!

Ihr habt auf dieser Tour neben den Clubshows auch zahlreiche Festivals gespielt. Azy: Ja, einige der Festivals waren schon klasse, vor allem wenn ... lesen

 
Prekäre SuperheldenWenn Armut Breitensport wird

Wofür treten die Superhelden mit ihren Aktionen ein und wann und warum seid ihr das erste Mal in Erscheinung getreten? Spidermum: Die Idee der ... lesen

 
PROFESSION REPORTERLipstick traces, black eyes and bottle os whiskey!

Ihr habt euch 2001 gegründet, warum kommt das erste Album erst fünf Jahre später? Lars: In dieser Zeit waren wir nicht untätig, 2002 kam unsere ... lesen

 
ROGER MIRETZwischen Hardcore-Front und persönlichen Niederlagen

Niemals ein Buch nach seinem Umschlag beurteilen, das ist eine alte und schlaue Regel, und sie trifft auch auf Roger Miret zu, der seit bald 25 ... lesen

 
SAMIAMDer Tag der Abrechnung

Ich weiß noch genau, wie mich in der Ox-Frühzeit eines Samstags der Paketbote aus dem Bett klingelte und mir ein Päckchen brachte. In dem fanden sich ... lesen

 
SHE-MALE TROUBLEEINE SACHE OHNE HAKEN

Sind SHE-MALE TROUBLE jetzt unter die Shanty-Punks gegangen oder was will uns das Cover sagen? Und: Wer hat das gemalt? Sieht nach Tattoo-Motiv aus ... Okay. Nachdem ich mich schnell erkundigt habe, was Shanty-Punk ist, kann ich ruhigen Gewissens mit Nein antworten. Bei uns gibt es nach wie vor weder Geigen noch Flöten und geschunkelt wird auch nicht. Was will uns das Cover sagen? Vielleicht so was wie "Leinen los"? Wir sind ja mit dieser ... lesen

 
SHELTERNow and then

Es gibt Bands, die begleiten einen das ganze Leben. Ob sie noch existieren oder nicht, spielt da keine große Rolle. YOUTH OF TODAY ist für mich so ... lesen

 
SONDASCHULEReifeprüfung der Edel-Asis

Vor einigen Monaten bekam ich die aktuelle CD "Rambazamba" von SONDASCHULE in die Finger, und erst dachte ich "Lieber einen paffen", dabei konnte ich ... lesen

 
Swiss Punk - Punk in ParadiseSwiss Punk & Wave 1976-1980

Bob Fischer, Herausgeber des ersten Fanzines auf dem europäischen Festland, Minimal Rock, das Artikel auf Deutsch, Französisch und Englisch ... lesen

 
T'N'TZwei Kerle wie Dynamit

Seid ihr immer so nett zueinander? Tex: Nee, nur vor der Presse. Sobald du aus dem Raum bist, streiten wir uns wieder. Ihr habt auf eurem Album ... lesen

 
TACKLEBERRYResignation is the enemy

TACKLEBERRY sind erst seit August 2004 aktiv, haben aber schon unzählige Gigs gespielt, wie kommt's? "Na ja, die Gründung war eher unspektakulär, da ... lesen

 
TARA McPHERSONArtists in punk & pop culture

Tara, wie würdest du deine Kunst und deinen Stil selbst beschreiben? Ich würde den Stil als eine Kombination aus verschiedenen Einflüssen beschreiben. Es fängt mit der Renaissance und dem Manierismus an und reicht bis zu japanischer Kunst und Animation. Es ist für mich immer sehr schwer, es selbst zu umschreiben, aber ich denke, mein Stil passt gut in den Pop-Surrealismus. Ich mag es, die idealisierte, visuelle Ästhetik mit einer dunklen Note ... lesen

 
THE SUICIDE FILE"Trophy boys and girls go fuck yourself"

Es gibt ja in letzter Zeit einige Reunions, zum Beispiel BOLD, UNDERDOG, LIFETIME oder auch eure eigene. Was haltet ihr davon? Dave: Es kommt immer darauf an. In unserem Fall ist es so, dass wir nie Ärger untereinander hatten und die beste Zeit unseres Lebens mit der Band verbracht haben. Deshalb sind wir sehr glücklich über jeden Moment, der uns dieses tolle Gefühl von damals wiedergibt. Ich weiß, dass es bei einigen anderen Bands ähnliche ... lesen

 
THERMALSKlara Aussagen

Die famosen THERMALS waren mir bislang mehr durch exzellente Platten und Konzerte aufgefallen als durch klare politische Statements, doch mit ihrem ... lesen

 
TOASTERS

Wieder Europa und kein Ende in Sicht Wir schreiben den 15. Juli 2006. Das Lunatic-Festival in Lüneburg findet zum dritten Male hintereinander ... lesen

 
TWISTED CHORDS... wird 10 Jahre alt! Ein Label-Porträt

Als jemand, der selbst aus einem kleinen Dorf kommt, kann ich Tobis Jugend richtig nachvollziehen: Da sitzt man in einem Kaff, das ausgerechnet Kleinsteinbach heißt, und weiß, dass irgendwas rings um einen rum nicht stimmt. Irgendwann stellte Tobi fest, dass die großen Städte so weit entfernt doch nicht waren, der Punkrock trat in sein Leben - und ehe er es sich selbst versah, war er ein Bestandteil der Szene in Karlsruhe. Im Herbst 2006 ist er ... lesen

 
VOLTDie mentale Reform

Fangen wir mal damit an, dass es natürlich für ihren Musikstil hierzulande bislang nur ein Label gab, welches dergleichen glaubhaft und versiert ... lesen

 
ZOXReggeaband sucht Geiger

ZOX sind schwer zu kategorisieren, wo siehst du eure Wurzeln? Nun, unsere Ursprünge sind ganz unterschiedlicher Natur, aber es gibt dennoch einige ... lesen

Suche

Ox präsentiert

WOLF MOUNTAINS

Bei den WOLF MOUNTAINS die Stuttgarter Bandinzucht-Geschichte aufzuwärmen, wäre unfair. Hier gibt es Post-Punk, Noise, Garage, Sixties Sound, OASIS auf bodenständig und immer wieder und wieder Jay Reatard beziehungsweise die LOST SOUNDS (ohne Orgel ... mehr

 
 

Newsletter