Interviews & Artikel : 50 Jahre später :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue FLOGGONG MOLLY-CD "LifeIs Good". Solange Vorrat reicht! (Bitte im Feld "Nachricht" angeben, auch den Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

50 Jahre später

THE VELVET UNDERGROUND & NICO - s/t (LP, Verve, 1967)

Die berühmteste Banane der Welt findet sich auf dem Cover des Albums, das THE VELVET UNDERGROUND 1966 zusammen mit der deutschen Schauspielerin und Sängerin Nico (bürgerlich Christa Päffgen) aufgenommen haben. Nico galt in den Fünfziger Jahren als erste deutsches „Supermodel“ und pflegte Beziehungen zu Alain Delon, Brian Jones, Jimi Hendrix und Leonard Cohen.

In New York lernte sie Andy Warhol kennen, der nach einem Streit mit seiner Muse Edie Sedgwick Nico zu seiner neuen Inspirationsquelle erkor, sfür sie eine passende Band suchte und diese in THE VELVET UNDERGROUND fand. Andy Warhol gestaltete das Cover und produzierte dieses Album auch. Für das Label Verve Records war die Anwesenheit von Nico ausschlaggebend, damit die Band überhaupt einen Vertrag bekam, sehr zum Missfallen von Sänger und Songschreiber Lou Reed, so dass Nico letztlich nur bei drei Songs singt: „Femme fatale“, „All tomorrow’s parties“ und „I’ll be your mirror“.

Das Cover der limitierten Originalauflage bestand aus einem Siebdruck mit einer schälbaren Banane und dem Hinweis „Peel slowly and see“. In seinen Songs beleuchtete Lou Reed relativ trocken und lakonisch die Schattenseiten New Yorks und Themen aus der Grauzone der Gesellschaft wie etwa Sadomasochismus. So entstand der Titel „Venus in furs“ in Anlehnung an den Roman „Venus im Pelz“ von Leopold Sacher-Masoch. „Femme fatale“ hingegen ist eine Hommage an die wunderbare Edie Sedgwick, eine trinkfreudige Stilikone der Sechziger Jahre aus der besseren Gesellschaft, die sich perfekt in die schrille Selbstdarsteller-Community um Andy Warhol und seine Factory einfügte (auch THE CULT widmeten ihr 1989 einen Song).

Nicht überraschend ist, dass sich auch das Thema Drogenkonsum auf diesem Album findet, in den Songs „Heroin“ und „I’m waiting for the man“, schließlich hatten die Protagonisten der Band reichlich eigene Erfahrungen damit gemacht. Die düstere und experimentelle Musik bildet eine perfekte Symbiose mit der Eindringlichkeit des Gesangs von Lou Reed und Nico.

Der damals noch unbekannte David Bowie erhielt 1966 – also noch vor Erscheinen seines Debütalbums – über seinen Manager Kenneth Pitt eine Testpressung dieses noch unveröffentlichten VU-Albums und war grenzenlos begeistert. Es hatte einen enormen Einfluss auf ihn. So resümierte er 2002: „Alles, was ich wirklich über Rockmusik wissen musste, erschloss sich mir plötzlich durch eine einzige unveröffentlichte Platte. Mit dem Spaß war es nun offensichtlich vorbei.“ Und „Spaß“ ist auf dem Debütalbum von THE VELVET UNDERGROUND nun wirklich nicht die prägende Kernkompetenz.

Markus Kolodziej

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)

Suche

Ox präsentiert

ROCK YOUR HOLIDAYS FESTIVAL

Nach dem erfolgreichen Start von Rock Your Holidays im Sommer 2016 geht das charmante kleine Festival im beschaulichen Saarland in die zweite Runde. Als Headliner sind RISK IT! aus Dresden bestätigt. RISK IT! stehen für ehrlichen, powervollen und ... mehr

 
 

Newsletter