Interviews & Artikel : CARDIOPHONIC RECORDS :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

CARDIOPHONIC RECORDS

Verdiente Plattenfirmen im Kurzportrait

Wo und wann wurde das Label gegründet und wer steckt dahinter?

Ich (Johannes) habe das Label im Herbst 2012 in Hamburg gegründet.

Was machst du sonst noch?

Ich bin dabei, meinen Master in Psychologie zu machen, betreue Menschen mit psychischen Erkrankungen und arbeite ab und an in einer Kneipe. Bis vor ca. einem Jahr war ich noch selbst in Bands aktiv. Für diese Tapes zu machen, war dann wohl auch die erste Motivation für ein Label.

Welche sind deine bevorzugten Stilrichtungen?

Im Prinzip könnte es von Solokram mit Akustikgitarre und Rap über experimentalen Drone bis hin zu Hardcore, Punk, Grind, Crust usw. reichen. Ich muss es vor allem mögen und dahinter stehen können.

Die ersten Bands, die heutigen Bands?

Die ersten waren meine beiden eigenen Bands CHIPKO und YRA. Dann habe ich SHUDDER AND SPIT aufgenommen und von denen zwei Tapes herausgebracht und das neueste Tape ist das Debüt von WAIVE.

Was waren deine drei wichtigsten, besten oder meistverkauften Releases?

Das Beste war sicherlich das Tape von VLADIMIR HARKONNEN. Das YRA-Tape war mir persönlich wichtig, weil das alles doof auseinander ging und ich bisher in kein Projekt so viel Energie investiert hatte. Wenn du mit so was ins Wasser fällst, bist du froh, wenigstens 100 Tapes gemacht zu haben. Das hat mich ganz schön umgehauen, aber so hat es dann zumindest etwas Selbsterhaltendes oder Selbstrealisierendes.

Decken die Verkaufszahlen die Herstellungskosten?

Ja! Das klappt echt super cool! Wenn ihr ’ne kleine Band habt, dann macht doch auch einfach ein paar Tapes. Die Stückzahlen belasten niemanden so wie bei CDs oder Vinyl. Aber ich würde auch gerne mal ein paar schöne LPs raushauen. Vielleicht mit anderen zusammen!?

Was fasziniert dich am Labelmachen?

Ich habe das irgendwie gebraucht, als mit meinen eigenen Bands wenig los war. Ich wollte etwas, wo ich was machen kann, ohne dass mir jemand reinpfuscht oder einfach ultra verpeilt ist und mich dadurch ausbremst. Ich mag es unglaublich gerne, mit anderen Leuten etwas Eigenes zu schaffen und zusammenzuarbeiten. Und ich habe ja fast alle Tapes selbst kopiert und von Hand beklebt oder besiebdruckt. Ich liebe es einfach, Musik oder Hörspiele zu hören und dabei zu basteln.

Deine Labelpolitik?

Ich mache das alles aus Liebhaberei zum DIY-Gedanken und aus Spaß an der Sache. Anfangs habe ich die Tapes fast für den Einkaufspreis der Materialien verkauft, aber das passt nicht. Du brauchst ja auch Kohle fürs Porto usw. Den Bands mache ich dann meistens zwischen 50 und 100 Tapes für etwas über dem Einkaufspreis und ich entscheide dann, wie viele ich selbst haben will. Das ist megafair und alle sind happy.

Florian Feldmann

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #132 (Juni/Juli 2017)

Suche

Ox präsentiert

CABBAGE

CABBAGE sind eine politische Band. Songs über den neuen amerikanischen Präsidenten, Kapitalismus, Rebellion und die Bedrohung, die von Nordkorea ausgeht, klangen noch nie so großartig. Das hat drei Gründe: Zum einen machen CABBAGE bizarre, fast ... mehr

 
 

Newsletter