Interviews & Artikel : 40 Jahre später :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

40 Jahre später

RICHARD HELL AND THE VOIDOIDS - Blank Generation (LP, Sire, 1977)

Richard Hell, der heute als Schriftsteller arbeitet, gilt als einer der ganz frühen US-Pioniere in Sachen Punk, auch wenn es – im Vergleich zu Weggefährten aus der CBGB-Szene in New York wie den RAMONES, BLONDIE oder Patti Smith – nie wirklich zur Mythosbildung gereicht hat. Er war Bassist in mehreren New Yorker Bands der Siebziger, zuerst bei TELEVISION, dann bei THE HEARTBREAKERS mit Johnny Thunders und wurde schließlich bei den THE VOIDOIDS die imageprägende Persönlichkeit, wobei man ihm nachsagt, er hätte als Erster mit Sicherheitsnadeln als Teil seines Looks hantiert. Es waren Tom Verlaine, mit dem er bei TELEVISION spielte, und er, die den Besitzer des CBGB’s dazu überredeten, Bands auftreten zu lassen, und sie bauten eigenhändig die dortige Bühne auf. Damals versuchte Malcom McLaren, Richard Hell als Frontmann für die SEX PISTOLS zu gewinnen.

„Blank Generation“ ist sein absolutes Vermächtnis. Im Titeltrack, dessen großartige Hookline eine der einprägsamsten seiner Zeit ist, wandelt Hells Stimme auf dem schmalen Grat zwischen Selbstliebe und Selbsthass. Geboren aus einer Kreativität erzeugenden Langeweile und Selbstironie, ebnet der Song den Pfad zum plakativen Nihilismus der SEX PISTOLS. Er ist weniger eine Anklage gegen irgendein System, sondern eine recht lakonische und selbstironische Bestandsaufnahme der eigenen Befindlichkeit. Richard Hell wollte eigentlich Dichter sein, aus Imagegründen. Unter dem Pseudonym Theresa Stern veröffentlichte er im Eigenverlag Gedichte. Er besprach seine eigenen Auftritte in langen Artikeln, die jedoch nicht veröffentlicht wurden.

Am Schlagzeug saß bei den Aufnahmen zu diesem Album ein gewisser Mark Bell, der als Marky Ramone später mehr Popularität erlangen sollte. Richard Hells großes Thema und Ausdruck im Titelsong ist sein Unwillen, für einen Konsens vereinnahmt zu werden: „I belong to the blank generation / And I can take it or leave it each time.“ Seine ganz persönliche Note an Zynismus und Ironie zog er sich auch aus der Lektüre von William S. Burroughs (der oft im CBGB’s bei Konzerten war), vom dem er überzeugt war, dass er einen ähnlichen Einfluss haben werde wie etwa Marx oder Nitzsche. Für Hell war der Begriff „blank“ von zentraler Bedeutung, der es seiner Auffassung nach dem Zuhörer ermöglichen sollte, sich selbst zu definieren. Definiere dich selbst und mache dich nicht abhängig von der Beurteilung anderer, lautete sein Credo. In einer Besprechung des Albums von Velvet Lanier liegt viel Wahrheit: „With ,Blank generation‘ Hell has created the alltime rock’n’ roll classic song – the one to replace ,Roll over Beethoven‘, ,Satisfaction‘ and ,Anarchy in the UK‘ as a barren tour de force.“

Markus Kolodziej

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #133 (August/September 2017)

Verwandte Links

Interviews

Suche

Ox präsentiert

INSANITY ALERT

Die Musik von INSANITY ALERT ist harte, schnelle Präzesionsarbeit und eignet sich wunderbar als Soundkulisse zum Headbangen und intensiven Wegschrubben hartnäckiger Flecken – gerne auch gleichzeitig. Schneller, präziser und knüppelharter ... mehr

 
 

Newsletter