Reviews : DIRTY WHEELS / Street Poison :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue LOVE A-CD "Nichts ist neu" (10.05.). Solange Vorrat reicht! (Bitte im Feld "Nachricht" angeben, auch den Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DIRTY WHEELS

Street Poison

Format: CD

Label: Homeless

Spielzeit: 40:09

Webseite

Wertung:


DIRTY WHEELS, das sind fünf Franzosen aus Marseille, die es seit ihrer Gründung im Jahr 2008 bisher auf einen Release – „Skateboard Gang“ (2011) – gebracht haben. Mit „Street Poison“ legt das Quintett nun nach und feuert dem Hörer ein Dutzend Mal eine Skatecore-Thrash-Granate nach der anderen entgegen.

Dirty Wheel-Vince arbeitet neben der Band beim französischen Metal-Label Season of Mist und kennt sich daher mit Metal aller Spielarten bestens aus. Aber genau das ist vielleicht auch mein Problem mit der Band.

Die immer wieder eingebauten Gitarrensoli stören meiner Meinung nach die ansonsten temporeichen und energiegeladenen Songs und blasen diese oftmals über die Drei-Minuten-Grenze auf. Insgesamt wäre „Street Poison“ noch besser und knackiger, wenn der Fokus noch stärker im Hardcore/Punk als im Metal liegen würde.

Aber das ist Meckern auf hohem Niveau – schließlich macht das Album bei jedem neuen Durchgang Spaß! Meine Anspieltipps sind „Down from this world“ und „Black out“, der Hidden Track ist eher zu vernachlässigen.

Tobias Ernst

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)

Suche

Ox präsentiert

BROILERS

2017 wird ein fettes Jahr für die BROILERS werden. Die Band hat an neuen Liedern gearbeitet, neue Ideen entwickelt, sich neu sortiert und Energie nachgetankt. Ziemlich bereit, endlich wieder auf die Bühnen zu steigen und dem gerecht zu werden, wofür ... mehr

 
 

Newsletter