Reviews : TRIO / Live im Beatclub III :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue FLOGGONG MOLLY-CD "LifeIs Good". Solange Vorrat reicht! (Bitte im Feld "Nachricht" angeben, auch den Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Musik-DVDs - Reviews

TRIO

Live im Beatclub III

Format: DVD / Blu-ray

Label: Sireena

Spielzeit: 79:00

Webseite


Im April 1982 ging es gerade los für TRIO, das von Klaus Voormann gestaltete und produzierte Debüt war im Oktober 1981 erschienen, die Single „Da da da“ im Februar 1982. Als der Song in der seltsamen ARD-Musiksendung „Bananas“ (die mit dem Affen als Ko-Moderator ...) gespielt wurde und auch noch das ZDF in „aspekte“ berichtete, ging es los für das seltsame Trio, das den Schwung der damals grassierenden kommerzialisierten Neuen Deutschen Welle mitnehmen konnte.

Im Vergleich zu vielen anderen jener Bands waren Stephan Remmler (Gesang, Keyboard), der 2014 verstorbene Gitarrist Kalle Krawinkel und der legendäre Stand-up-Trommler Peter Behrens (2016 verstorben) mit seinen immer wie eingefroren wirkenden Gesichtszügen aber kein gecastetes Produkt irgendwelcher Manager und Musikindustrie-Goldgräber, sondern ein verblüffendes Phänomen.

Ihre Musik war minimalistischer Rock’n’Roll ohne Bass, mit einzelnen Keyboard-Tüpfelchen, wirkte fast schon inszeniert – Klaus Voormann hatte da schon ein gutes ästhetisches Empfinden. Am 5.

April 1982 traten TRIO im Rahmen der legendären Beat-Club-Sendung von Radio Bremen auf, einer Sendung, die immer ein gutes Gespür für interessante Bands bewies und damit mutiger war, als es heute die ARD-Sendeanstalten sind.

Vor einem – auch das ist typisch Beat-Club – recht steifen und wie gecastet aussehenden Studiopublikum spielen TRIO recht trocken ihr Set runter, „Kummer“ ist dabei, „Carmen“, „Da da da“, die grandiose Quasi-Punk-Nummer „Los Paul“, „Energie“, „Sunday you need love Monday be alone“ – eigentlich ein Best of, doch leider wirkt das Ganze auf Dauer recht dröge – der starre Rahmen einer TV-Aufzeichnung sorgt für beste Bild- und Tonqualität, der Mitschnitt einer Clubshow wäre sicher empathischer.

Für Fans.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)

Suche

Ox präsentiert

AGGROPUNK FEST 2017

Das AGGROPUNK FEST kommt 2017 mit seinem bisher stärksten Line-Up nach Berlin und Nürnberg! Das 2010 gegründete Plattenlabel Aggressive Punk Produktionen hat sich innerhalb kürzester Zeit zur Top-Adresse für Deutschpunk gemausert und dabei Alben ... mehr

 
 

Newsletter