Reviews : TELEPATHY / Tempest :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TELEPATHY

Tempest

Format: CD

Label: Golden Antenna

Spielzeit: 50:56

Webseite

Wertung:


Die Briten TELEPATHY haben es wohl selber gemerkt, dass „12 Areas“, der Vorgänger zu „Tempest“, im Nachhinein dann mitunter doch vielleicht die eine oder andere Spur zu chaotisch anmutete, denn dieses zweite Album ist im direkten Vergleich eine ziemlich straighte Angelegenheit.

Vertont wurde das Konzept einer von Trauer und Isolation umgebenden Person, die nach einer großen Flut erwacht. Eine sicherlich trostlose Situation für genannte Person, der letztlich nichts anderes bleibt, als sich ihrem Schicksal zu fügen.

Dass bei einem solchen Konzept kein Platz für fröhlich klingende Melodien ist, liegt in der Natur der Sache und somit erstaunt es schließlich nicht, dass „Tempest“ ein solcher Klotz von einem Album geworden ist.

Die Eckpfeiler lauten zwar nach wie vor Doom, Sludge, Post- und Black Metal, die Grenzen jener Stile wurden jedoch so weit wie irgend möglich abgesteckt. So ergibt sich schließlich doch ein vielseitiges und tiefgehendes Album, welches erstmals auch Gesang (im Song „Echo of souls“) beinhaltet und somit beweist, dass TELEPATHY sich nicht davor scheuen, gänzlich Neues zu probieren.

Ein spannendes Album einer noch spannenderen Band.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOGETHER PANGEA

Die Jungs von TOGETHER PANGEA aus Los Angeles spielen Rock’n’Roll-Songs, die man noch in 20 Jahren vor sich hin summen wird, und behalten dabei dennoch den draufgängerischen und schnoddrig-spröden Sound bei, den die Fans so lieben. Inzwischen ist ... mehr

 
 

Newsletter