Reviews : LOS STRAITJACKETS / What’s So Funny About Peace, Love And Los Straitjackets :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Reviews

LOS STRAITJACKETS

What’s So Funny About Peace, Love And Los Straitjackets

Format: CD

Label: Yep Roc

Webseite

Wertung:


Ein verwegenes Unternehmen. Eine der besten Instrumental-Combos seit den goldenen Zeiten der VENTURES und SHADOWS ehrt einen ihrer großen Helden und Wegbereiter, der leider in einem völlig anderen Genre tätig ist.

LOS STRAITJACKETS erweisen mit „What’s So Funny About ...“ dem britischen Singer/Songwriter und Pubrocker Nick Lowe die lang verdiente Reverenz, und das komplett instrumental. „Nick ist bekannt als großer Texter, doch seine tollen Melodien bekommen nicht genug Aufmerksamkeit“, stellte Eddie Angel nach der STRAITJACKETS-Tour mit Lowe fest und überlegte, wie dessen Songs wohl instrumental klängen.

Kurzerhand ging die Band dann mit dem Lowe-Producer Neil Brockbank ins Studio und spielte 13 Songs des alten Stiff-Haudegens auf ihre eigene Weise ein. Interessanterweise verpassen die uramerikanischen STRAITJACKETS dabei den meisten Songs typisch britische Arrangements und Sounds, vieles klingt hier exakt wie der goldene Sound von Bands wie den SHADOWS oder OUTLAWS.

Dazu gehören Hits wie „Heart of the city“ und „Cruel to be kind“, aber auch unbekannteres Material wie „I read a lot“ und das superharmonische „Raging eyes“. Und selbst das Albumcover ist ein Tribut an Lowe, eine Replika des Artworks von „Jesus Of Cool“.

Dass das Album dann durch und durch ein Genuss werden würde, stand nie infrage, wenn eine Spitzenband einem Ausnahmesongschreiber ein Denkmal setzen will.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #132 (Juni/Juli 2017)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

H2O

Zwar lassen H2O ihre Fans gerne mehrere Jahre lang auf ein neues Studioalbum warten, aber ihrer Beliebtheit in Europa und der ganzen Welt hat das nicht geschadet. Wie IGNITE, AGNOSTIC FRONT und SICK OF IT ALL sind sie eine jener beinahe schon ... mehr

 
 

Newsletter