Reviews : NADSAT / Crudo :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Reviews

NADSAT

Crudo

Format: CD

Label: Oh! Dear/Toten Schwan

Spielzeit: 34:27

Webseite

Wertung:


Das Noisemath-Duo NADSAT aus dem italienischen Bologna hat erst im letzten Jahr die Debüt-EP „Terminus“ veröffentlicht. Der Name NADSAT geht auf die erfundene Kunstsprache in Anthony Burgess’ Roman (und Kubricks meisterlicher Verfilmung) „A Clockwork Orange“ zurück.

Michele Malaguti und Alberto Balboni, die Köpfe hinter NADSAT, setzen als Ausdrucksmittel Gitarre und Schlagzeug sparsam, aber effektiv ein. Zentral ist bei den rein instrumentalen Stücken auf „Crudo“ vor allem die Rhythmik, Balbonis vertracktes Schlagzeugspiel ist absolut auf den Punkt und groovet wie Drecksau.

Zwischen den rhythmusgetriebenen Songs knirscht dann ein ruhiges ultraschräges Ding wie „Umhlaba“ oder das langsam mäandernde Monster „Droid“ wie willkommener Sand im Getriebe und bringt so Variation in die Dynamik des Albums.

Auf die Gesamtlänge der Platte bezogen kann man allerdings eine gewisse Monotonie und Redundanz nicht abstreiten.

Christiane Mathes

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #132 (Juni/Juli 2017)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

CHRISTMAS

2010 gründete sich im Hinterland der saarländischen Provinz St Wendel eine Band, welche es sich zum Ziel setzte sämtliche Klischees zu zerstören und jedem ordentlich in die Suppe zu spucken! Anfangs beherrschte kaum einer sein Instrument. Nach ... mehr

 
 

Newsletter