Reviews : DEAD BROTHERS / Dead Brothers LP/CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DEAD BROTHERS

Dead Brothers LP/CD

Genre: Rock

Voodoo Rhythm


Die Totenbrüder... Wer jetzt denkt, hier würde eine weitere Band mit den üblichen Totenkopf-R´n´R-Klischees spielen, ist auf der falschen Spur. Nein, die DEAD BROTHERS kann man als Beerdigungskapelle mieten, aber sie spielen auch nur so zur Unterhaltung.

Kopf der aus Genf stammenden Band ist Alain Croubalin, der in den Achtzigern die Garageband THE MANIACS gegründet hatte, dann aber auf einen musikalisch ganz anderen Trichter kam: Voodoo Blues, Cajun, New Orleans eben - und Trauermusik.

Und so stellte er die DEAD BROTHERS zusammen, eine Kapelle mit Tuba, Banjo, Akkordeon etc. und Gesang übers Megaphon. Gekleidet natürlich, dem Anlass angemessen, in schwarze Anzüge, Hüte dürfen auch nicht fehlen.

Und so stehen sie dann neun Mann hoch auf der Bühne, spielen melancholische Musik zwischen französischem Chanson und Trash-Blues, die gewaltig auf die Tränendrüse drückt und doch gewaltig Spaß macht.

Wenn Labelboss Beat-Man, sowieso ein ausgewiesener Spezialist für Kuriositäten, behauptet, seine Neuentdeckung sei eine der bizarrsten Acts der Scweiz und Europas, würde ich nach dem Hören der Platte nicht mal widersprechen, sondern verlange vielmehr, die Truppe mal gen Germanien auf Tour zu senden.

Booking über vendettaag@datacomm.ch...

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #41 (Dezember 2000/Januar/Februar 2001)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews