Reviews : DIE DREI WELTEN DES GULLIVER / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DIE DREI WELTEN DES GULLIVER

Format: DVD / Blu-ray

Label: Explosive Media/Koch Media

USA 1960


Wie zuvor schon „Sindbad und das Auge des Tigers“, „Die geheimnisvolle Insel“ und „Die erste Fahrt zum Mond“ wurde auch „Die drei Welten des Gulliver“ (der vor längerer Zeit bereits unter dem Titel „Herr der drei Welten“ auf DVD erschien) im Rahmen einer Blu-ray-„Ray Harryhausen Effects Collection“ veröffentlicht.

Das Bonusmaterial der Blu-ray entspricht dem der DVD-Version, die Bildqualität ist aber deutlich besser, allerdings nicht wirklich spektakulär. Dafür schwächelt der deutsche Ton etwas – wie häufig bei der Neuauflage älterer Filme.

Auch wenn „Die drei Welten des Gulliver“ wie andere Ray Harryhausen-Filme wieder von dessen langjährigem Partner Charles H. Schneer produziert wurde, kommen Fans von Harryhausens Stop-Motion-Effekten nicht wirklich auf ihre Kosten.

Zu den spektakuläreren Szenen gehört hier der Kampf von Gulliver mit einem Krokodil, ansonsten ging es bei dieser Verfilmung von Jonathan Swifts satirischem Roman „Gullivers Reisen“ von 1726 tricktechnisch eher darum, die Hauptfigur den jeweiligen Größenverhältnissen seiner Umgebung anzupassen.

Denn den Arzt Gulliver verschlägt es darin als Schiffbrüchigen erst ins Liliput genannte Land der Zwerge und dann nach Brobdingnag, wo Riesen hausen. Der Film unterschlägt dabei zwei andere Stationen von Gullivers Reisen und damit auch viele sozialkritische und ethische Anliegen von Swifts Geschichte, der damit zeitgenössische Missstände anprangern und die Relativität menschlicher Werte thematisieren wollte.

Auch wenn der zweite Aspekt in dieser durchaus aufwendigen, mit einem schönen Score von Hitchcock-Hauskomponist Bernard Herrmann versehenen Columbia-Produktion deutlich zum Ausdruck kommt, ging es den Machern vor allem um harmlose, familienfreundliche Unterhaltung mit einigen unpassenden Musical-Einlagen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #132 (Juni/Juli 2017)

Suche

Ox präsentiert

ESKALATION

Behauptung: ESKALATION treten dir schneller in den Arsch, als du „Menschenaffe“ sagen kannst! Beweis: Jede Show. Immer. Der sympathische Achter aus Nürnberg vereint Punkrock, Ska, Indie und Dub mit elektronischen Elementen. Ihre Musik fängt ... mehr

 
 

Newsletter