Reviews : DIE HERRSCHERIN DES BÖSEN / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DIE HERRSCHERIN DES BÖSEN

Format: DVD / Blu-ray

Label: Schröder Media

USA/Kanada 1974


Bei „Die Herrscherin des Bösen“ (Originaltitel: „Seizure!“) handelt es sich um das in Kanada gedrehte Regiedebüt des späteren dreimaligen Oscar-Preisträgers Oliver Stone. Allerdings dauerte es nach „Die Herrscherin des Bösen“ sieben Jahre, bis Stone erneut im Regiestuhl Platz nahm, um mit „Die Hand“ ein weiteres Mal einen Horrorfilm zu drehen, in dem es um einen Künstler geht, der langsam in den Wahnsinn abdriftet.

In „Die Herrscherin des Bösen“ spielt Jonathan Frid (aus der Kult-TV-Gothic-Seifenoper „Dark Shadows“) einen Horrorautor, der übers Wochenende ein paar Freunde in sein Landhaus eingeladen hat.

Zur selben Zeit brechen drei Psychopathen aus einem Irrenhaus aus und terrorisieren in Folge die exzentrische Showbiz-Gesellschaft. „Seizure!“ (was „Besitzergreifung“ heißt) präsentiert einem ein eher ungewöhnliches „Home Invasion“-Szenario, denn es bleibt bis zum Ende unklar, ob das irre Trio – darunter als tonangebende Herrscherin des Bösen das zweimalige Bond-Girl Martine Beswick – tatsächlich real ist oder es sich nur um zum Leben erwachte Phantasiegestalten des Horrorautors handelt, die auf sadistische Weise die Gäste dezimieren.

Auch wenn „Seizure!“ kein wirklich gelungener Horrorfilm ist, fällt bereits hier Stones spätere Ambitioniertheit auf, der sich vor allem für die psychologische Dimension der Geschichte interessiert und das Publikum mit komischer Symbolik, prätentiösen Dialogen und schräger Kameraführung strapaziert.

In Deutschland erschien der Film bisher nur in einer gekürzten Fassung auf Video, die neu erschienene Blu-ray enthält neben der in Amerika erhältlichen, ebenfalls leider unvollständigen Fassung auch eine mit zusätzlichem, qualitativ schlechterem VHS-Material rekonstruierte Version, wodurch man dieses filmische Kuriosum jetzt in kompletter Form bewundern kann.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #133 (August/September 2017)

Suche

Ox präsentiert

TRAVELS & TRUNKS

Irgendwo zwischen Boxkämpfen, kaputten Herzen, versoffenen und verschwitzten Samstagnächten und Lieblingsschallplatten, zwischen Folk und Punk und Country, dort finden sich die Songs von TRAVELS & TRUNKS. Mal auf Solo-Pfaden, mal mit kompletter ... mehr

 
 

Newsletter