Reviews : DIE MÄCHTE DES LICHTS / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DIE MÄCHTE DES LICHTS

Format: DVD / Blu-ray

Label: Schröder Media

USA 1982


Der Erfolg von John Milius’ „Conan der Barbar“ im Jahr 1982 animierte viele andere Studios, Barbarenfilme mit Fantasy-Elementen zu drehen. Selbst Schlager-Fuzzi Peter Orloff posierte auf dem Cover seines Album „Der Barbar“ aus demselben Jahr im Conan-Look.

Das von Roger Corman gegründete Studio New World Pictures hatte generell die Nase vorn, wenn es darum ging, erfolgreiche Filmideen für die eigenen Billigproduktionen auszuschlachten. Das führte im Conan-Jahr zu „Die Mächte des Lichts“, für den man Jack Hill anheuerte, Regisseur von Kultklassikern wie „Spider Baby“ (1964) oder „Coffy – die Raubkatze“ (1973).

Hill hatte bereits 1974 mit „Footballmatch und süße Girls“ („The Swinging Cheerleaders“) bewiesen, wie man einer banalen Highschool-Komödie Originalität und Witz verleihen konnte. Doch nach Fertigstellung des Films tauchte Hill in den Credits nur als Produzent auf.

Als Drehbuchautor wurde Jim Wynorski genannt, der aber angeblich nur die grundsätzliche Storyline geliefert hatte, und der Regisseur sollte ein gewisser (nicht existenter) Brian Stuart sein.

Denn nachdem Corman die finale Version stark gekürzt und umgeschnitten hatte, handelte es sich auch nicht mehr um Hills Film. Schade, denn so wird man Hills längere Schnittfassung nie mehr zu Gesicht bekommen.

Hill war allerdings auch nicht mit den extrem billigen Spezialeffekten zufrieden, wie etwa ein fliegender Löwe, der nur eine „Muppet Show“-artige Handpuppe war, oder einige Typen in lachhaften Affenkostümen.

Aber gerade das macht „Die Mächte des Lichts“, der jetzt in guter Qualität auf Blu-ray veröffentlicht wurde, zu so einer herrlichen Trash-Wundertüte, in der die komplett talentfreien Zwillinge Leigh und Lynette Harris, die ein Jahr zuvor im Playboy zu sehen waren, auf recht klägliche Weise gegen die Mächte der Finsternis kämpfen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #133 (August/September 2017)

Suche

Ox präsentiert

FUZZY VOX

FUZZY VOX aus der Nähe von Paris sind ein Garage Rock'n'Roll Trio, das auch leicht als französischer Cousin der HIVES aus Schweden durchgehen würde. Vielleicht liegt das aber auch an Pelle Gunnerfeldt, dem berühmten schwedischen Produzenten, der ... mehr

 
 

Newsletter