Reviews : DIE WEIBCHEN / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DIE WEIBCHEN

Format: DVD / Blu-ray

Label: Bildstörung

Deutschland/Italien/Frankreich 1970


Ob eine intensivere Beschäftigung mit dem Gesamtwerk des tschechischen Regisseurs Zbynek Brynych lohnt, der viel für Fernsehserien wie „Der Kommissar“, „Der Alte“ oder „Derrick“ arbeitete, bin ich mir gerade nicht sicher.

Dessen Film „Die Weibchen“ erschien gerade in sehr guter Qualität auf DVD und Blu-ray, die neben den obligatorischen Extras wie Interviews mit einigen Beteiligten auch eine längere „Urfassung“ enthalten.

Im selben Jahr drehte Brynych auch „O Happy Day“, sein erster nach seiner Flucht aus der Tschechoslowakei im Westen entstandener Kinofilm über die sexuelle Reifung eines jungen Mädchens, bei dem er zumindest mit gewagter Kameraführung und psychedelischer Bildgestaltung punkten konnte.

Ein Film für Schöngeister ist auch „Die Weibchen“ sicher nicht, in dem die von Uschi Glas gespielte, kurz vor dem Nervenzusammenbruch stehende Eve zur Kur nach Bad Marein fährt ins Sanatorium einer Dr.

Barbara. Die wenigen dort auftauchenden Männer verschwinden schnell wieder und werden mit wenigen Ausnahmen – wie der gruselige Gärtner mit der Werwolf-Hand oder ein irrer Kommissar – anscheinend Opfer der anwesenden „männerverschlingenden“ Damen, wie Eve irgendwann feststellen muss.

Ob es sich dabei nur um Wahnvorstellungen der jungen Frau handelt, lässt Brynych lange offen. Und ständig liegt irgendwo das S.C.U.M. Manifesto (der „Society For Cutting Up Men“) von Valerie Solanas herum, die 1968 versuchte, Andy Warhol zu töten.

Aber auf diese arg platte, vermeintlich satirische Kritik an radikal-feministischen Auswüchsen sollte man sich gar nicht weiter einlassen und lieber den Wahnwitz von Brynychs wirrer psychotronischer Mischung aus Horror-Farce und verunglücktem Kunstfilm genießen, zu der crazy Peter „Raumpatrouille“ Thomas einen wilden Soundtrack bastelte.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #133 (August/September 2017)

Suche

Ox präsentiert

DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN

Willkommen im Parallel-Universum der Popmusik! Hier ist alles etwas heller, etwas rauer und herzlicher. Hier geht es um zufriedene Esel und einen kameradschaftlichen Tritt in die Eier. Um ein geglücktes Leben in der Katastrophe. DIE LIGA DER ... mehr

 
 

Newsletter