Reviews : CIRCLE / Terminal :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

CIRCLE

Terminal

Format: CD

Label: Southern Lord

Spielzeit: 43:25

Webseite

Wertung:


Die einzige Konstante bei CIRCLE, die 1991/1992 im finnischen Pori gegründet wurden, ist Jussi Lehtisalo, Jahrgang 1973, der, als sein erster CIRCLE-Release erschien, gerade mal 18 war. Seitdem hat der Bassist und Sänger sich in unzähligen Kompositionen mit zig verschiedenen Musikern verewigt, und das aktuelle Album ist nach „offizieller“ Zählung das 32.

Das dürfte, wie es alle paar Jahre mal geschieht, wieder eines sein, mit dem CIRCLE jenseits ihres „inner circle“ Aufmerksamkeit zuteil wird, erscheinen doch viele der Releases auf Lehtisalos eigenem Label Ektro Records, nur alle paar Jahre mal wird auf einem international und medial präsenten Label wie Conspiracy oder Hydra Head und nun eben Southern Lord veröffentlicht.

Hier ist Mut zur Lücke angebracht, der Einstieg lohnt an jeder Stelle, also auch jetzt bei „Terminal“, auf das der englische Begriff „genre defying“ gut passt: Lehtisalo hat sich noch nie darum geschert, irgendeine Erwartungshaltung zu erfüllen, was ihn und seine Band, wie ich finde, in die Nähe von MOTORPSYCHO rückt – keine zufällige Erwähnung übrigens, denn auch musikalisch fühle ich mich diesmal an die Norweger erinnert.

„Terminal“ besteht aus sechs epischen Kompositionen, die per se für Radio-Airplay ungeeignet sind und auf wunderschöne Weise vor sich hin mäandern, irgendwo zwischen Kraut, Avantgarde, Psychedelic und Stoner – ROCK! Musik zum Eintauchen und Abtauchen, die aber nie in belangloses, hippieeskes Gedudel und nerviges Improvisieren ausartet.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DROPKICK MURPHYS

Gegründet 1996, werden die DROPKICK MURPHYS in diesem Jahr 20 Jahre alt. Aktuell arbeiten sie daran, dass die neue und mittlerweile neunte Platte langsam fertig wird - der Nachfolger des gefeierten und erfolgreichen Albums „Signed And Sealed In ... mehr

 
 

Newsletter