Reviews : JOEL JEROME / Cosmic Bear Jamboree :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JOEL JEROME

Cosmic Bear Jamboree

Format: CD

Label: Elite

Webseite

Wertung:


„Der perfekte Soundtrack, um high in den Straßen von L.A. Fastfood zu essen“, heißt es im Promotext zu der fünften LP des kalifornischen Psych-Träumers. In meinem Kopf ruft die Vorstellung, total high mit vom Ketchup verschmierter Visage und Pommes in der Hand durch die Straßen L.A.s zu stolpern, eher unschöne Assoziationen zu „Fear And Loathing in Las Vegas“ hervor.

Die zehn Tracks der aktuellen Platte von Joel Jerome (bürgerlich Joel Morales) und seiner Backup-Band COSMIC BEARS halten zu meiner Erleichterung nicht ganz das ein, was die Promo-Beschreibung verspricht.

„Trippy“ ist die Platte allemal – Titel wie „I was on acid“ und „Cosmic dancer“ sprechen für sich. „Kosmisch“, und da muss ich den Promo-Menschen nun doch recht geben, trifft es musikalisch ganz gut: Vergleichbar mit den ruhigen Seiten der GROWLERS, eines WHITE FENCE oder den MILK LINES steht hier Psychedelic im Vordergrund, mit klarem Dreampop- und Folk-Einschlag.

Besonders sticht die Leadgitarre hervor, die zum Beispiel bei „Tell me things“ wunderbar mit Joels Gesang harmoniert. Liebe Fleet Union, vielleicht habt ihr mit eurer Promo ja doch recht und diese Platte beschreibt exakt dieses Fastfood-Straßen-high-sein-Gefühl.

Ich denke lieber an die Erntehelfertätigkeit auf kalifornischen Grasplantagen.

David Prinz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

COR

COR  kommen aus Rügen, und da soll es zwar sehr schön sein, aber eine Punkrock-Hochburg ist die Insel hoch im Norden sicher nicht. Und doch kommen COR von da, halten als einsamer Leuchtturm der Gegenkultur die Stellung und haben ... mehr

 
 

Newsletter