Reviews : TRICKSTER FLINT / Wool & Feather :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TRICKSTER FLINT

Wool & Feather

Format: CD

Label: Frisin

Webseite

Wertung:


Fünf wahrscheinlich gar nicht mehr so junge Menschen aus Vorarlberg, vielleicht Musikstudenten, gründen eine Band. Sie spielen Klavier, Banjo, Akkordeon, Gitarre, Bass, Schlagzeug, können mit dem Computer Geräusche erzeugen.

Ihre Instrumente beherrschen sie, musikalisch sind sie versiert, können stilistisch alles spielen, was ihnen so einfällt, und tun genau dies auf ihrem ersten Album. Hier ein wenig Rock’n’Roll, da Country, Blues, ein bisschen Psychedelic.

Halbinstrumentale Songs, die das Zeug zu atmosphärischer Filmmusik haben, wunderschön langsame, reduzierte Folk-Nummern mit zweistimmigem Gesang, die dich glauben lassen, du säßest in Texas im Saloon und draußen reitet der Cowboy vorbei.

So weit, so gut alles, aber ein bisschen viel eben. Weniger wäre wie so oft mehr, warum also nicht beim nächsten Mal ein reines Folk-Album machen oder den Fokus auf stampfende Gitarrensongs legen oder zumindest versuchen einen roten Faden zwischen all dem zu finden?

H.C. Roth

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

FAHNENFLUCHT

Fünf lange Jahre haben FAHNENFLUCHT ihre Fans warten lassen. Jetzt sind sie endlich mit neuem Material zurück! Mit ihrem inzwischen fünften Studioalbum "Angst und Empathie" schaffen FAHNENFLUCHT wieder ein musikalisches Beispiel dafür, wie man ... mehr

 
 

Newsletter