Reviews : AKERCOCKE / Renaissance In Extremis :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AKERCOCKE

Renaissance In Extremis

Format: CD

Label: Peaceville

Spielzeit: 54:22

Webseite

Wertung:


Die Briten AKERCOCKE wollen es also noch einmal wissen und veröffentlichen mit „Renaissance In Extremis“ ihr erstes Album seit dem 2007er „Antichrist“. Verlernt haben sie in der Dekade zwischen diesen beiden Werken zweifellos nichts, denn auch die neue Platte ist eine Lehrstunde in Sachen avantgardistischer Extremität.

Diese geht sehr weit über ein bloßes „zur Schau stellen“ spielerischer Fähigkeiten hinaus, wie es das Gros der heutigen Vertreter des progressiven Sounds praktiziert, sondern bedeutet tatsächlich, dass wir es hier erneut mit einem stimmigen Werk zu tun haben, das die Grenzen des Machbaren auslotet.

So gleicht jeder Song auf „Renaissance In Extremis“ einer Achterbahnfahrt durch sämtliche Bereiche heutiger Gitarrenmusik von lässigem Rock bis hin zum brachialsten (Black-)Metal-Gewitter und stellt somit eine große Herausforderung an so einige Hörgewohnheiten dar.

Stellvertretend sollen an dieser Stelle die Songs „Insentience“ und „First to leave the funeral“ genannt sein, welche unterschiedlicher und partiell verstörender nicht sein könnten. Ganz ehrlich: diese Platte sollte man haben!

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Newsletter