Reviews : ROSY-ROSY / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ROSY-ROSY

s/t

Format: CD

Label: Sireena

Webseite

Wertung:


Rosemarie Heinikel spielte ihre erste Platte 1968 mit der Krautrock-Band INNER SPACE (daraus wurden ein Jahr später CAN) für deren „Agilok & Blubbo“-Soundtrack-Album ein, als sie das wunderbar naive Lied „Kamera Song“ einsang.

Musikalisch war dann allerdings erst mal Schluss für Rosy, die sich fortan der Schauspielerei zuwendete (sie drehte mit Wim Wenders, Werner Herzog, Ingmar Bergmann), erfolgreiche Bücher veröffentlichte und als „Busenwunder“ für Furore sorgte.

Den Anschluss an die Musikszene verlor sie aber nie, wirkte kurzzeitig bei GURU GURU mit und ist auch auf Veröffentlichungen von Uli Trepte zu hören. Durch den New-Wave-Poeten Kiev Stingl kam sie zu Beginn der Achtziger mit Achim Reichel in Kontakt.

Der RATTLES-Chef hatte gerade mit Frank Dostal sein Ahorn-Label aus der Taufe gehoben und war vom musikalischen Talent von Frau Heinikel angenehm überrascht. Im Teldec-Studio nahm Rosy 1981 mit Reichel als Produzent unter Beteiligung von Studiomuckern sowie Inga Rumpf ihr erstes und bisher einziges Album auf.

Mit tiefer, verrauchter Stimme zwischen Nico und Marianne Faithful spielte Rosy ein damit etwas ein, das als ein vergessenes Juwel der NDW-Ära gelten kann. Unterkühlt schroffe Gitarrenriffs, allerlei Synthie-Gefiepse und ein Repertoire zwischen zeittypischen Disco-Stompern, New Wave- und Reggae-Anleihen definieren die Produktion.

Neben den ersten Platten von IDEAL und SPLIFF macht auch Rosy eine gar nicht mal so schlechte Figur. Leider blieb das Werk ein veritabler Flop und war, bis es durch die Sireena-Archäologen wieder ausgegraben wurde, von der Bildfläche verschwunden.

Ein Zeitdokument ist es allemal, auch wenn es mittlerweile doch arg Patina angesetzt hat und sich eigentlich nur im Kontext der frühen Achtziger erschließt.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

FRONT BOTTOMS

THE FRONT BOTTOMS spielen von Weezer und Frank Turner und natürlich (New Jersey!) Bruce Springsteen beeinflussten West-Coast-Indierock, der sich nur darum schert, den richtigen Sound zu erzeugen. Der muss einfach sein und mit den Lyrics eine Einheit ... mehr

 
 

Newsletter