Reviews : MY RIOT / Roger Miret, Jon Wiederhorn :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

MY RIOT

Roger Miret, Jon Wiederhorn

Agnostic Front, Grit, Guts & Glory

Format: Buch

Label: Lesser Gods

304 S., $26

Webseite


Auch wenn der Titel des Buches entsprechende Befürchtungen wecken könnte: Roger Miret stilisiert sich in seiner zusammen mit Jon Wiederhorn fesselnd geschriebenen und leicht zugänglichen Autobiografie weder zum Helden, noch geriert er sich als Opfer der Verhältnisse, in denen er lebte.

Miret gewährt ebenso intime wie erschütternde Einblicke in sein Leben. Schonungslos gegen sich selbst und seine LeserInnen berichtet er über die Tristesse und das Elend seines Alltags als Heranwachsender im Ghetto von New Jersey.

Eindringlich schildert er die brutale Gewalt, die er erfahren hat, zu Hause und in den Straßen der Lower East Side. Das selbstzerstörerische gesellschaftliche Klima, das Mirets persönliche Welt in Trümmern legt, wird dabei nahezu spürbar.

Er zeichnet nach, wie sein Leben als Erwachsener zunehmend aus der Bahn geriet und er sich schließlich im Gefängnis wiederfand. Miret berichtet aber auch von seinem steten Aufbegehren gegen seine Tendenz zur Selbstzerstörung und gegen die Verhältnisse, die ihn zum Punk werden ließen.

Und natürlich erzählt Miret anekdotenreich und pointiert seine subjektive Geschichte des New York City Hardcore, der ihm, so mein Eindruck, schließlich das Leben gerettet hat. Dabei bezieht er bemerkenswert eindeutig politisch Stellung.

AGNOSTIC FRONT werden zum Fixpunkt in Mirets Leben. Hierher kann er nach den vielen weiteren im Buch geschilderten Tiefschlägen, die das Leben noch für ihn bereit halten sollte, immer wieder zurückkehren und neue Kraft schöpfen.

Mirets Autobiografie überzeugt, weil sie glaubhaft ist, weil sie beim Lesen unter die Haut geht und umfassend informiert, auch wenn man manches schon an anderer Stelle gehört oder gelesen hat.

Salvador Oberhaus

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Suche

Ox präsentiert

BONDAGE FAIRIES

Als BONDAGE FAIRIES mit ihrer durchaus eigenwilligen Mischung aus Punkrock, Indiepop und Electro-Clash mit 8-Bit-Sounds zum ersten Mal von sich Reden machten, wollten viele die Stockholmer nicht so recht ernst nehmen. Trotz oder gerade deswegen ... mehr

 
 

Newsletter