Reviews : NICK CAVE / Reinhard Kleist :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

NICK CAVE

Reinhard Kleist

Mercy On Me

Format: Buch

Label: Carlsen

328 S., 24,99 Euro

Webseite


Im Nachwort zu seinem Nick Cave-Artbook beschreibt Reinhard Kleist, wie er 2013 zum Greenville-Festival ins Brandenburgische fuhr, um sich – so interpretiere ich das – vom Meister die Absolution zu holen, diese teilbiographische Graphic Novel zu zeichnen und zu schreiben.

Anschaulich beschreibt Kleist, wie er während eines Gewitters zu Cave vorgelassen wird, um diesem sein Projekt vorzustellen. „Es war vollkommen surreal“, erinnert sich Kleist. Und für Kleist wenig überraschend regt Cave, der große Geschichtenerzähler, der sich schon zu seiner Berliner Zeit Anfang der Achtziger in der Kunst der Selbstinszenierung übte, an, „die Geschichte ins Legendenhafte zu verlegen und sein Leben zu mythologisieren“.

Dazu passt auch das Artbook-Vorwort von Cave-Biograf Max Dax, in dem dieser schreibt: „Von Anfang an hat Nick Cave seine eigene Karriere als zu erzählende Geschichte begriffen, als Legende.“ Und so hat Kleist in mit starken Kontrasten arbeitenden Schwarz-weiß-Bildern ohne Schraffuren und Grauwerte das Leben des am 22.

September 1957 als Nicholas Edward Cave in Australien geborenen Mannes in Szene gesetzt, der erst Ende der Siebziger in Melbourne mit BOYS NEXT DOOR Punk machte, mit THE BIRTHDAY PARTY in London und Berlin das Fundament zu seiner späteren Karriere legte und schließlich als NICK CAVE AND THE BAD SEEDS ab 1983 mehr und mehr zu jener beeindruckenden Popkultur-Inszenierung wurde, als die man ihn bis heute schätzt.

Mit „One More Time With Feeling“, dem Dokumentarfilm aus dem Jahre 2016, kommt man Cave und der Idee von dessen Identität weit weniger nahe als mit Kleists Graphic Novel, doch wer auf Fakten, auf Wahrheit und Gewissheit aus ist, muss woanders suchen.

Ein beeindruckendes Buch.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ANTI ESTABLISHMENT FESTIVAL Stuttgart

Das ANTI ESTABLISHMENT FESTIVAL findet nun bereits zum 5. Mal statt. Im Rhythmus von 2 Jahren, ursprünglich als kleines Stuttgarter Hardcore/Punk-Szene Festival gestartet um Stuttgarter Bands und der darum eingebetteten Szene einen Freiraum für ... mehr

 
 

Newsletter