Reviews : ZELTINGERBAND / Mit nacktem Arsch un Rock'n'Roll MCD+DVD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #115

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #15

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #15: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ZELTINGERBAND

Mit nacktem Arsch un Rock'n'Roll MCD+DVD

Format: CD

dabbelju.de


Was für eine Bombe ... Eigentlich hatte ich den Jürgen schon lange abgeschrieben, denn die letzten Platten waren mehr als dünn und auch die lebendigen Begegnungen waren mehr als ernüchternd. Da war jemand gefangen in seinem selbstgewählten Leben und muss einfach weitermachen, weil er nix anderes kann.

Das bezeichnen manche als "Kult", andere als arm und peinlich, bei mir war es eine Mischung aus Erinnerungen und Mitleid. Deshalb hab ich auch nicht wirklich viel von dieser Platte erwartet, aber ...

Die vier neuen Songs sind Zeltinger pur und das mit unglaublichem Druck und Konsequenz, das ich die CD gar nicht mehr aus dem Vorderlader nehmen wollte und nur hüpfend durch die Wohnung tobte.

Eben fettester Asi-Rock'n'Roll, direkt von der Straße, mit kraftvollen und herzlichen Lebensweisheiten, die ein Schlag in die Fresse aller Zweifler sind. Klare Ansage! Ein Rundumschlag, der alle Pseudorocker wegfegt und diesen posenden Jungspunden zeigt, wie heftig Kölle rockt.

Die Platte ist direkt in einer Reihe mit "Schleimig" und "Der Chef" stellen, denn da gehört sie hin! Nach soviel Energie hatte ich ein wenig Angst, mir die DVD anzuschauen und ich wusste warum, denn die relativiert wieder alles.

Warum zerstört der Mann die grandiose Stimmung der Platte und sich mit solch langweiligem Dreck? Als Erstes schaute ich mir das Interview an, um meine bekannte euphorische Hochstimmung auszunutzten.

Da, hatte ich gedacht, kann man nicht viel falsch machen, einfach ein Stichwort einwerfen und Onkel Jürgen erzählt, denn schließlich ist er für seine Ausbrüche, Ekstasen und Geschichten bekannt.

Aber ein unfähiger Interviewer, der stotternd vom Zettel abliest, schafft es echt, jeden Ansatz einer Geschichte zu versauen, und fragt an den richtigen Stellen einfach nicht nach. Das nennt man schlechte Vorbereitung oder lass nie einen zitternden und dazu noch strohdummen Fan, der laut eigener Ausage "...

nur ein Konzert komplett bis zum Ende gesehen hat", (alles klar!?) so was machen. Zeltinger und Alex Parche sitzen allerdings auch nur mit verschränkten Armen herum, trinken und sind mehr als gelangweilt oder genießen nur die Verehrung des Interviewers.

Egal, so richtig kriegen es beide Parteien nicht geregelt, ein anständiges und flüssiges Interview zu führen. Chance verspielt. Der Live-Auftritt ist dann das endgültige Fiasko. Obwohl gespickt mit Klassikern, kommt nie so etwas wie Stimmung auf.

Zeltinger wirkt alt und ist so unglaublich fett, dass er nur unbeweglich herumschleicht. Vom rockenden und schwitzenden Tigertanga zur langen Feinrippunterhose ist es ein ständiger und trauriger Weg abwärts.

Musik (9) TV (00)

Carsten Vollmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #68 (Oktober/November 2006)

Suche

Ox präsentiert

BLACK SHERIFF

BLACK SHERIFF aus Köln spielen eine explosive Mischung aus Hardrock und Punkrock, so dass das Rock'n'Roll-Publikum stets versucht ist, sich noch während des Konzertes entweder einen Iro zu scheren oder sich doch lieber spontan eine Metal-Matte zu ... mehr

 
 

Newsletter