Reviews : PEACOCKS / Gimme More :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #115

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #15

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #15: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PEACOCKS

Gimme More

Format: CD

MCD | People Like You | peoplelikeyou.de | 14:46


Die PEACOCKS sind fleißig, keine Frage! Mitreißend und voller Spielfreude sowieso und mit ihrem aktuellen Album "Touch And Go" so vielseitig wie noch nie unterwegs. Die Aufnahmesessions zu eben jenem Longplayer scheinen zudem einen immensen musikalischen Output zu Tage gebracht zu haben, denn mit der hier vorliegenden Veröffentlichung, gibt es sieben so genannte Leftovers aus diesem Zeitraum.

Die Songs besitzen die bekannten Trademaks wie Eingängigkeit und Kurzweil, sind eingängig und versprühen diese sympathische Hektik, die eigentlich allen Songs der Schweizer innewohnt. Hätte alles auch gut auf "Touch And Go" gepasst.

Mit dem schmissigen "Half mast flags", getrieben vom charakteristischen Stand-up-Bass, wird "Gimme More" eröffnet und schon nach wenigen Tunes wähnt man sich wieder zu Hause und beginnt aufgeregt in der Luft zu slappen.

Ein typischer PEACOCKS-Songs, der sicher für ordentlichen Schwung vor den Bühnen sorgen dürfte. Dann folgen entspannte Rockabilly-Tunes ("I'd rather be alone") und gewohnt eingängige, punkige kleine Hits ("Drink alone").

Mit "I'm not gonna tell you" gibt es zum Schluss den "klassischen" Rausschmeißer, gespickt mit einem eingängigen Refrain. Als nettes Gimmick gibt es schließlich noch einen Multimedia-Track zum Radio-Airplay tauglichen "Gimme more", der ein gutes Bild von der zappeligen Bühnenpräsenz der Schweizer vermittelt - einlegen und Luft-Stand-up-Bass zupfen! (7)

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #78 (Juni/Juli 2008)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ARGIES

Die ARGIES gründeten sich 1995 in Rosario/Argentinien. Nach einer großen Anzahl von Shows im eigenen Land spielten die ARGIES seit 1999 an die 690 Gigs in über 33 Ländern Lateinamerikas und Europas und es ist kein Ende in Sicht. Ihre musikalischen ... mehr

 
 

Newsletter