Reviews : NICK CAVE / WARREN ELLIS / The Assassination Of Jesse James By The Coward Robert Ford :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NICK CAVE / WARREN ELLIS

The Assassination Of Jesse James By The Coward Robert Ford

Format: CD

CD / Mute/EMI / mute.de


Nach "The Proposition" ein weiterer Soundtrack der Herren Nick Cave und Warren Ellis zu einem aktuellen Neo-Western, dem Hollywood-Debüt des Australiers Andrew Dominik ("Chopper"). Im Gegensatz zu den düsteren, disharmonischen Klängen von "The Proposition" besitzt "The Assassination Of Jesse James" ein eher melancholisches als melodisches Feeling - das erinnert manchmal stimmungsmäßig fast an den AIR-Soundtrack zu "The Virgin Suicides" -, wenn auch nicht minder dramatisch, durchzogen von Ellis' sanften Violine- und Gitarreklängen, während Cave überwiegend am Piano aktiv ist.

Das wird der elegischen Grundstimmung von Dominiks poetischer Verarbeitung klassischer Westernmotive auch bestens gerecht und man kann ohne zu übertreiben behaupten, dass "The Assassination Of Jesse James" einer der schönsten Scores ist, der in den letzten Jahren für einen großen Hollywood-Film geschrieben wurde.

Gerade im direkten Vergleich zu den aufdringlichen und unsensiblen Bombast-Klängen, die im Blockbuster-Kino inzwischen unumgänglich sind, damit auch der dümmste Hund kapiert, dass es jetzt irgendwie spannend wird, wenn der Film selbst das schon nicht transportieren kann.

Aber auch im sonstigen Werk von Cave und Ellis nimmt diese wunderschön traurige und subtile Musik durchaus einen der vorderen Plätze ein, auch wenn man hier gänzlich auf Caves charakteristischen Gesang verzichten muss, der aber dafür im Film als Saloon-Musiker in einer Nebenrolle auftaucht.

(9)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

INSANITY ALERT

Die Musik von INSANITY ALERT ist harte, schnelle Präzesionsarbeit und eignet sich wunderbar als Soundkulisse zum Headbangen und intensiven Wegschrubben hartnäckiger Flecken – gerne auch gleichzeitig. Schneller, präziser und knüppelharter ... mehr

 
 

Newsletter