Reviews : HELLHAMMER / Demon Entrails :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HELLHAMMER

Demon Entrails

Format: CD

2CD/3LP / Prowlin' Death/Century Media / centurymedia.com


Wohl unzählbar sind die Bands, die HELLHAMMER als großen Einfluss angeben, selbst heute noch, selbst von Bands, die zum Zeitpunkt der kurzen Existenz der Schweizer nicht mal geboren waren. Auf drei Demos und eine EP ("Apocalyptic Raids") brachten es die 1982 gegründeten HELLHAMMER, bevor Sänger und Gitarrist Tom Gabriel Fischer und Bassist Martin Eric Ain die Band 1984 in CELTIC FROST umbenannten, mit denen sie dann noch unzählige Bands mehr beeinflussen sollten.

Während die Gründe für den Stand CELTIC FROSTs einleuchten mögen - extreme Musik, die aber eine ständige Weiterentwicklung erfuhr und der "Konkurrenz" meistens einen Schritt voraus war und ist - mag es verwundern, warum das primitive Gelärme drei junger Schweizer so wichtig war für Legionen ihnen folgender Black-, Death-, Doom- oder Thrash-Metal-Bands.

Es wird die Kompromisslosigkeit sein, mit der HELLHAMMER agierten, das perfekte Zusammenspiel von Image ("gruselige" Pseudonyme, Schminke, die man später "Corpsepaint" nennen wird, das Spiel mit dem Satanismus) und extremer Musik, die zwar anfangs wirklich holprig war, deswegen aber nicht minder eindrucksvoll.

Denn womit HELLHAMMER die offensichtlichen Vorbilder VENOM toppen konnten und was sie ähnlichen, zum ungefähr selben Zeitpunkt wie sie selbst startenden Bands wie BATHORY oder SODOM voraus hatten, war ihre - ja, das klingt albern - Evilness.

HELLHAMMER schienen wirklich böse und unheimlich zu sein, ihre Aufnahmen nicht das Werk von Musikern, sondern von Besessenen. Mit fünfundzwanzig Jahren Abstand und der Kenntnis von viel extremerer Musik betrachtet, gehen HELLHAMMER natürlich nicht mal annähernd als Gesandte des Teufels durch, sind ihre Songs "nur" sehr heftiger Heavy Metal, es lässt sich aber nicht bestreiten, dass ihrer Musik durchaus etwas "Dunkles" anhaftet, dass sie härter und sowohl schneller als auch langsamer ist, als die vergleichbarer Bands.

"Demon Entrails" versammelt die drei 1983 entstandenen Demos "Death Fiend", "Triumph Of Death" und "Satanic Rites", remastert, mit dickem Booklet versehen (Letzteres aber nur bei der Vinyl- und der Deluxe-CD-Version) und dem Auftrag, zukünftig noch mehr Bands HELLHAMMER als Einfluss nennen zu lassen.

Sie haben es aber auch verdient. (9)

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Suche

Ox präsentiert

DRITTE WAHL

Wir alle erleben ab und zu Situationen, die wir am liebsten vergessen würden. Solch nervige Momente widerfahren auch DRITTE WAHL aus der Hansestadt Rostock. Da wünschte man sich ein Gerät zum Löschen des Gedächtnisses wie etwa den Neuralisator, der ... mehr

 
 

Newsletter