Reviews : SKULLFLOWER / IIIrd Gatekeeper :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SKULLFLOWER

IIIrd Gatekeeper

Format: CD

CD / Crucial Blast / crucialblast.net


Nachdem Crucial Blast 2005 und 2006 die aktuellen Alben der reanimierten SKULLFLOWER veröffentlichten, legen sie jetzt das ursprünglich 1992 auf Justin Broadricks (GODFLESH, JESU) Label HeadDirt erschienene Album "IIIrd Gatekeeper" neu auf, das für viele als das unübertroffene Meisterwerk der Band gilt.

Die 1987 aus TOTAL und PURE hervorgegangenen SKULLFLOWER entstammen zwar der englischen Power-Electronics-Szene, benutzten aber im Gegensatz zu Bands wie WHITEHOUSE oder CONSUMER ELECTRONICS keine (oder kaum) Elektronik, sondern behielten wie ihre Bruderband RAMLEH eine klassische Rock-Instrumentierung bei und entfernten sich beim Songwriting nicht allzu sehr von gängigen Rock-Strukturen.

Bis 1996 veröffentlichten SKULLFLOWER in wechselndem Line-up (nur Gitarrist Mathew Bower und Schlagzeuger Stuart Dennison waren Konstanten, zudem fand ein ständiger Austausch mit RAMLEH statt) diverse Alben und EPs auf Labels wie Broken Flag, Shock, VHF, HeadDirt und sogar SFTRI, danach machte Bower wieder mit TOTAL sowie seinem neuen Projekt SUNROOF! weiter.

Seit 2005 betreibt Bower SKULLFLOWER im Alleingang und die Noise-Drones, die er auf den beiden Alben seit der "Reunion" erschaffen hat, sind mit dem, was man 1992 noch als Trio einspielte, nicht zu vergleichen.

Zwar war auch "IIIrd Gatekeeper" in erster Linie ein schwer zu verdauender Brocken größtenteils instrumentaler Monotonie, aber statt Soundscapes gab es hier noch tiefe Bassläufe, ein echtes Schlagzeug und brutale, krachige Gitarren, statt Kakophonie zwar noisige und teils psychedelische, aber immer nachvollziehbare Songs, die sich eher in der Nähe von Bands wie GODFLESH und SWANS bewegten als in der des Industrials.

Und so faszinierend die aktuellen Platten Bowers auch sein mögen, so fantastisch hypnotisch und brachial wie hier gefallen mir SKULLFLOWER wesentlich besser. "IIIrd Gatekeeper" gilt zu Recht als Genre-Klassiker.

(9)

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #76 (Februar/März 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LASTKAJ 14

Punkrock aus dem hohen Norden in Schweden, eingängig, schnell und voller Melodie. LASTKAJ 14 vermischen ihren Sound mit Einflüssen von Bands wie Asta Kask, Strebers und Radioaktiva Räker. In Ihrer Heimat wird diese Art von Punkrock „Trallpunk“ ... mehr

 
 

Newsletter