Reviews : GIGANTOR / The 100! Club CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #115

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #15

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #15: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GIGANTOR

The 100! Club CD

Format: CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Nasty Vinyl/SPV


So, dann ist die Lost & Found-Geschichte also auch für GIGANTOR abgeschlossen - und wie der Buschfunk so verlauten liess, ging die Trennung nicht gerade unter Freunden über die Bühne. Mit Nasty Vinyl haben GIGANTOR aber ebenfalls in Hannover ein cooles neues Label gefunden und - was man bei dieser Platte durchaus hätte erwarten können - nicht den Fehler begangen, sich irgendeinem unpunkigen grossen Label an den Hals zu werfen.

Ich wage mal die Vermutung, dass Frontmann Gagu in der Hinsicht auch seine Lektion gelernt hat - Schwamm drüber, jetzt ist er ja wieder da, wo er hingehört und macht das, was er am besten kann.

"The 100! Club" ist jedenfalls ein von vorne bis hinten perfektes Album. Das fängt beim Layout aus dem Rechner von Gitarrero Gallmeyer an und setzt sich bei der Produktion fort, die praktischerweise im Studio von Gitarrist Nico Poschke vorgenommen wurde - D.I.Y.

in Reinkultur. Der Opener der Platte ist die Titelmelodie von "Raumpatrouille Orion", der antipatriotische Gassenhauer "Sauerkraut is powerkraut" brettert los und wird von der RAMONES-Verbeugung "Ramone control" gefolgt - bis dahin ist punkrockmässig alles im Lot.

Im weiteren Verlauf der mit 16 Songs gut bestückten Scheibe wird man dann nämlich auch mal etwas softer, hat mit "You got to lose" auch eine, uhuhuh, Ballade am Start und ist auch sonst den durchaus radiokompatiblen Klängen lauter Gitarrenmusik (etwa "The coldest dish in town") nicht abgeneigt.

Das kommt nicht mal schlecht, ist auch eine konsequente Fortschreibung des bisherigen zuckerpoppigen Melodie-Overkills, aber doch ein gutes Stück von der noch mehr DICKIES-haften Rotzigkeit der frühen Scheiben entfernt.

Alles in allem ein tolles Album mit Sommerhitcharakter, das vor allem 100% nach GIGANTOR klingt.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DUESENJAEGER

Zwei Jahre sind eigentlich keine besonders lange Zeit. Nichtsdestotrotz kann in einer solchen Zeitspanne eine ganze Menge passieren und man kann eine ganze Menge anstellen. Zum Beispiel kann man seine Band auflösen, sich von der Vergangenheit ... mehr

 
 

Newsletter