Reviews : STAR FUCKING HIPSTERS / Until We’re Dead :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2016 neu abonniert, erhält einen Einkaufsgutschein über 20 Euro für finestvinyl.de (Nach Bezahlung bekommst du von uns per Email einen Code, den du einmalig bei einer Bestellsumme von über 50 Euro einsetzen kannst. Der Code ist nicht übertragbar.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

STAR FUCKING HIPSTERS

Until We’re Dead

Format: CD

Label: Fat Wreck

Spielzeit: 44:49

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Und noch eine Band auf Fat Wreck, dieses Mal mit ihrem ersten Album. Die STAR FUCKING HIPSTERS kommen aus New York City und setzen sich aus Menschen von unter anderem LEFTÖVER CRACK, THE SLACKERS und THE DEGENERICS zusammen.

Die Band bietet einen Mix aus Punk und Ska, überwiegend klingt das Ganze sehr krachig und hat deutliche Bezüge zu aktuellen Streetpunk-Kapellen. „Lori Meyers“ von NO FX stand ebenfalls Pate, und RANCID sind wahrscheinlich auch ein Favorit der Band.

Das alles wird verquirlt und gemixt, um einen entsprechenden Cocktail daraus zu kreieren. Allerdings hat die Band nicht das Songwriting, um mich zu begeistern, und so wird leider nur durchschnittliche Kost geboten.

Zahni Müller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #81 (Dezember 2008/Januar 2009)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

KING BLUES

Wenn man CLASH mit PUBLIC ENEMY kreuzt, der Patenonkel Billy Bragg heißt und im Freundeskreis auch noch die MIGHTY MIGHTY BOSSTONES rumhängen, dann kommt man der Musik von KING BLUES schon ziemlich nahe. Vor einem Jahr hat die Formation rund um ... mehr

 
 

Newsletter