Reviews : IGGY POP / Paul Trynka :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

IGGY POP

Paul Trynka

Format: Buch

Label: Rogner & Bernhard

528 S., 29,90 Euro

Webseite


Mit dem Untertitel „Open Up And Bleed“ ist diese Iggy Pop-Biographie des Mojo-Magazin-Redakteurs Paul Trynka im englischen Original schon eine Weile auf dem Markt (und auch erheblich günstiger zu erwerben als die deutsche Hardcover-Ausgabe).

Aber nicht jeder ist der englischen Sprache ausreichend mächtig und so ist eine deutsche Übersetzung zwar durchaus hilfreich, aber wie so viele Musikbücher eine zwiespältige Angelegenheit, was die Qualität der Übersetzung anbelangt.

Man fragt sich ernsthaft, wie zwei professionelle Übersetzer und das Lektorat einen Satz wie „Und ich dachte nur, heiliger Strohsack, das geht ja mächtig ab.“ (S. 53 unten) durchgehen lassen können.

Ein Beispiel von vielen, willkürlich herausgegriffen ... Was nun den Inhalt anbelangt, so hat Trynka umfassen und detailliert gearbeitet, die Lebensgeschichte des James Osterberg alias Iggy Pop von dessen Kindheit an bis in die jüngste Vergangenheit recherchiert und mit akuraten Quellenangaben im Anhang sowie einem umfassenden Personenverzeichnis versehen, ergänzt um eine kommentierte Diskographie.

Dass sich nicht schon längst mal jemand mit Osterberg so umfassend beschäftigt hat, ist dabei das eigentliche Phänomen, waren doch die STOOGES in ihrer Härte und Kompromisslosigkeit neben MC5 Ende der Sechziger ihrer Zeit so weit voraus (und so erfolglos ...), dass 1976 die SEX PISTOLS mit den gleichen Mitteln des Schock-Rocks als Innovatoren durchgehen konnten.

Also: Statt noch einem Buch über CLASH oder Pistols und Punk in the U.K. besser mal mit dem Meister selbst anfangen, der zudem und im Gegensatz zu vielen seiner Epigonen bis heute brauchbare Platten macht und auch mit über 60 noch fabulöse Liveauftritte hinlegt.

Großartig das Foto auf Seite 436: Iggy barfuß vor seinem offensichtlich abgemeldeten Rolly Royce.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #81 (Dezember 2008/Januar 2009)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BLACK LIPS

Wenn es um Rabaukentum im Garage-Punk geht, sind die BLACK LIPS die Nummer eins. Das Quartett aus Atlanta, Georgia macht seit langen Jahren mit wüsten Bühnenperformances von sich reden. Früher stand das exzentrische Bühnengebaren, also öffentliches ... mehr

 
 

Newsletter