Reviews : RUINS / Vrresto CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #127

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 30.08.2016 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue DINOSAUR JR.-Album "Give A Glimpse Of What Yer Not" auf CD als Prämie. (Solange der Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

RUINS

Vrresto CD

Format: CD

Genre: Punkrock/Hardcore

Sonore, BP 94, 33402 Talence Cedex, France


Die spinnen, die Japaner, eine nicht neue, aber immer wieder aufwühlende Erkenntnis. Die RUINS dürften dabei im japanischen Musiker-Spinneruniversum ganz oben stehen, denn ihr energetisches Hardcore-Gefrickel zwischen Punk und dem brutalen Freejazz eines John Zorn kann man wirklich nur hartgesottenen Gemütern uneingeschränkt empfehlen.

Mich erstaunt dabei vor allem, wie sehr mich die RUINS an die Schweizer ALBOTH! erinnern, die einen streckenweise ganz ähnlichen, kraftvollen und mitreißenden Sound fabrizieren. Ich will jetzt nicht wieder mit den üblichen Irrenhaus-Verweisen kommen, aber der durchkomponierte Wahnsinn von "Vrresto" hat sicherlich mehr mit vertonter Urschrei-Therapie zu tun, als mit Musik im herkömmlichen Sinn.

Spaßig ist auch, daß man teilweise sogar den Eindruck hat, hier die guten alten NO MEANS NO heraushören zu können, natürlich man muß man dazu schon sehr genau die Ohren spitzen. Mir erscheint der durchgeknallte Kosmos der RUINS inzwischen wesentlich prickelnder zu sein, als die üblichen 08/15-Kombos, die wieder nach allem und nichts klingen.

Beinahe richtig entspannend das Ganze, früher wäre ich wahrscheinlich schon nach fünf Minuten um Gnade winselnd in die Knie gegangen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews