Reviews : PYROMANIX, THE / Searching for rock´el roll LP :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2016 neu abonniert, erhält einen Einkaufsgutschein über 20 Euro für finestvinyl.de (Nach Bezahlung bekommst du von uns per Email einen Code, den du einmalig bei einer Bestellsumme von über 50 Euro einsetzen kannst. Der Code ist nicht übertragbar.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PYROMANIX, THE

Searching for rock´el roll LP

Format: CD

Genre: Rock

Crazy Love Rec.


Bruharhar, das im Titel ist doch mal eine Schreibweise von Rock´n´roll, die ich noch nicht kannte. Und, soll das jetzt eher Spanisch oder eher Japanisch sein? Die Herkunft der Band hilft da nicht viel weiter, stammen die PYROMANIX doch offensichtlich irgendwo hier aus der Ecke.

Mit Rock´n´roll liegt man hier jedenfalls rundum richtig, da muss man nicht lange suchen, spielen die Jungs jenen doch technisch absolut perfekt, stilistisch irgendwo zwischen den Fifties-Vorbildern à la Bill Haley, Eddy Cochran etc.

und neuen Interpretationen vom Kaliber STRAY CATS, aufgefrischt durch lässig-loungige Elemente. Die wilde Psychobilly-Schiene wird also nicht gefahren, vielmehr ist immer gewährleistet, dass man seine Partnerin wie in der Tanzschule gelernt übers Parkett schieben kann.

O.k., aber etwas wilder und pfeffriger könnte es für meinen Geschmack echt zugehen.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Suche

Ox präsentiert

KING BLUES

Wenn man CLASH mit PUBLIC ENEMY kreuzt, der Patenonkel Billy Bragg heißt und im Freundeskreis auch noch die MIGHTY MIGHTY BOSSTONES rumhängen, dann kommt man der Musik von KING BLUES schon ziemlich nahe. Vor einem Jahr hat die Formation rund um ... mehr

 
 

Newsletter