Reviews : RANCHO DELUXE / Bolero's Peep Show CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #115

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #15

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #15: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

RANCHO DELUXE

Bolero's Peep Show CD

Format: CD

Genre: Rock

Crazy Love Records


Ok, ich bin nicht unbedingt ein Neo-Rockabilly-Aficionado. Shit, das letzte RONNIE DAWSON-Album ist wahrscheinlich die einzige in meinem Besitz befindliche post-50's-Rockabilly-Platte, ansonsten hab ich's eher mit den Klassikern und vintage slop à la Desperate Rock'n'Roll und Buffalo Bop.

Aber wenn ich vor der Kuh stehe, dann kann ich gottverdammt nochmal riechen, ob hinterm Schwanz ein Köttel runterfällt oder nicht, und hier hab' ich nichts als "Irischer Frühling" gerochen.

Greasen wir die Tolle doch mal Schritt für Schritt zurück: das Album heißt "Bolero's Peep Show" und das Cover wird von einem Foto der Band geziert, das durch die Beine einer Stripperin geschossen wurde.

Das sind schonmal zwei Zutaten, denen ich nur sehr schwer widerstehen kann. Musikalisch gibt's basic, stripped down Rockabilly, wie er mir gefällt, so daß mir wirklich das komplette Album sehr gut reinläuft.

Und wenn die Typen dann anfangen, ihre "Tales of Booze & Women" zu erzählen, dann habe ich meine Seele eh an sie verkauft. "I've had nothing to eat and too much to drink. Nothing for this man to do but sit around and drink." I hear ya, brother, I hear ya! Von deren Stil könnten sich 99% aller Punks mal ´ne Scheibe abschneiden.

Von daher bin ich froh, daß Crazy Love Records seine Platten an einen unkultivierten Haufen wie uns schickt und werde die ganze Neo-Rockabilly-Sache in Zukunft wohl mal etwas näher unter Lupe nehmen.

Bis dahin: don't mess with my ducktails!

Norbert Johannknecht

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BLACK SHERIFF

BLACK SHERIFF aus Köln spielen eine explosive Mischung aus Hardrock und Punkrock, so dass das Rock'n'Roll-Publikum stets versucht ist, sich noch während des Konzertes entweder einen Iro zu scheren oder sich doch lieber spontan eine Metal-Matte zu ... mehr

 
 

Newsletter