Reviews : DEAD MAN RAY / Berchem CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #115

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #15

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #15: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DEAD MAN RAY

Berchem CD

Format: CD

Genre: Rock

Heavenhotel


Einer der vier von DEAD MAN RAY spielt wohl auch bei GORE SLUT, aber sonst weiss ich nichts über diese belgische Formation - also auch nicht, ob das die erste Platte ist oder ob davor schon was veröffentlicht wurde.

Schon die Aufmachung des vierfach geklappten Digipacks ist sehr, sehr schön, und musikalisch verweigern sich DEAD MAN RAY jeder vorschnellen Einordnung - ich höre jedenfalls so unterschiedliche Einflüsse wie ECHO & THE BUNNYMEN, THE THE, INXS und SONIC YOUTH heraus, wobei das manchmal nur ein paar Takte betrifft.

Dabei klingen die Belgier alles andere als nach den Achtzigern, werden doch immer wieder latent breakbeatige Elemente verwendet. Ein durchweg interessantes, spannendes, sehr, sehr gut gemachtes Album, das es zu entdecken gilt.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LA LUZ

LA LUZ aus Seattle sind cool. Doch ihre Art der Coolness hat nichts mit Distanz oder Arroganz zu tun; es ist eine Laune und irgendetwas in ihrer Musik passt zum düsteren, unwirklichen Duft sterbender Monde und Schatten. Was LA LUZ da besonders ... mehr

 
 

Newsletter