Reviews : BLONDE REDHEAD / In An Expression Of The Inexpressible CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #113

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Nur kurze Zeit: Ein Ox-Abo und dazu das neue Chuck Ragan-Album als Prämie gratis!

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #14

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #14: Die 14. Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLONDE REDHEAD

In An Expression Of The Inexpressible CD

Format: CD

Genre: Rock

Touch & Go/EFA


Okay, es dürfte natürlich mittlerweile klar sein, daß Touch & Go nicht nur ausschließlich Punkbands machen, aber eine Band wie BLONDE REDHEAD (bereits mit ihrer zweiten Platte) überrascht dann doch irgendwie.

Der erste Song klingt, als ob sich Peter Greenaway plötzlich die Soundtracks von einer Punkband schreiben ließe. Dann folgt die experimentellere Version eines Sounds, der auch von Dischord-Bands wie LUNGFISH stammen könnte, nur in wesentlich nervöserer Form und damit beinahe im Einzugsbereich der frühen SONIC YOUTH.

"In An Expression Of The Inexpressible" ist schon ein faszinierendes Album, da man immer kurz, bevor man entnervt abschalten will, doch wieder magisch von den sehr seltsamen Songs der New Yorker angezogen wird, die nur mit zwei Gitarren und Schlagzeug eingespielt wurden, aber damit eine reichlich skurrile Klangkulisse erzeugen.

Dazu trägt auch das schrille Organ der Sängerin/Gitarristin bei, die sich damit sofort für jeden David Lynch-Film qualifizieren würde. Es ist schon eine verdammt seltsame Welt, die BLONDE REDHEAD mit ihrer Musik transportieren, irgendwo zwischen Punk und extremen Soundcollagen, ganz im Sinne des Plattentitels.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

F.Y.P.

Die urprünglich als One-Man-Band gestarteten, kalifornischen F.Y.P. existierten von 1989 bis 1999, bevor die beiden Sänger und Gitarristen Sean Cole und Todd Congelliere (letzterer auch Macher von Recess Records) eine neue Band gründeten, die sie ... mehr

 
 

Newsletter