Reviews : PESTILENTIAL SHADOWS / In Memorian, Ill Omen :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PESTILENTIAL SHADOWS

In Memorian, Ill Omen

Format: CD

Label: Pulverised

Vertrieb: Soulfood

Spielzeit: 44:12

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Es muss inspirierend sein, durch die kalten und dichten Wälder zu wandern, den Blick auf die zahlreichen Fjorde zu richten, immer wissend, dass die kleinste Schwäche den Tod im ewigen Eis Australiens bedeutet.

Ja, Australien. Dort sieht es nämlich aus wie in Norwegen, zumindest wenn man PESTILENTIAL SHADOWS glauben möchte, die schließlich aus dem nur 85 km von Sydney entfernten Corrimal, New South Wales stammen und es wissen müssen.

Oder wie lässt es sich sonst erklären, dass ihr drittes Album „In Memoriam, Ill Omen“ so kalt und düster klingt wie die Frühwerke diverser norwegischer Black-Metal-Bands? Geschlampt aber hat die unter anderem aus diversen NAXZUL-Mitgliedern bestehende Band an der Reproduktion des Sounds.

War der damals gerne beschissen, aber in seiner Wirkung effektiv, ist er hier nur beschissen: leise und undifferenziert, mit kaum wahrnehmbarem Schlagzeug und pappigen Gitarren. Schade, die Musik hätte Besseres verdient, da steckt nämlich Potenzial drin.

André Bohnensack

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Suche

Ox präsentiert

MEAT WAVE

Mit ihrem eigenen Mix aus Noise, Powerpop, Lo-Fi-Punk, Grunge und Garagenrock ziehen MEAT WAVE mittlerweile seit 2011 Freunde der genannten Genres zu ihren Konzerten und schicken diese als Fans wieder nach Hause. Mitte Februar 2017 erschien mit "The ... mehr

 
 

Newsletter