Reviews : V.A. / Punk. Soundtrack Of The Underground Vol. 3 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Punk. Soundtrack Of The Underground Vol. 3

Format: CD

Label: Concrete Jungle

Spielzeit: 33:39

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Programmatischer Titel, den ich hier nicht weiter kommentieren will, ob der steten Verwässerung der einstigen „Protestbewegung“. Dass deren rohe Energie, der Spirit nicht weiter verblassen, dafür legt sich das fränkische Label Concrete Jungle Records schon seit geraumer Zeit in die Vollen und stellt auch mit seinem neuen Labelsampler klar, dass Punk noch lange nicht tot ist, im Gegenteil! Gleich der beste Song, „Black army“ (REJECTED YOUTH), eröffnet den Überblick übers Labelroster und wenn auch der Text etwas simpel daherkommt, lässt es sich nicht leugnen, dass mit Unterstützung von Marc Unseen, der „ausgeschlossenen Jugend“ hier ein erstklassiger Streetpunk-Song gelungen ist.

Unter den weiteren 13 Songs finden sich einige Perlen von Neuzugängen, wie „I’m down“ (TICKING BOMBS), „Promise I’ll be fine“ (BARETTA LOVE) und auch das ultrabritische „Broken records“ (A GOOD DEED).

Daneben stehen bereits veröffentlichte und gute Songs, etwa von den STOCKYARD STOICS („Land of opportunity“) oder SHARK SOUP mit „Dark Stars Inc.“. Im Wesentlichen markiert kratziger, wütender, prototypischer Streetpunk mit gelegentlichen Ausflügen in einerseits poppigere (SHARK SOUP, A GOOD DEED), andererseits heftigere (ASHERS „Cold dark place“, RIOT BRIGADE „Nationalism sucks“) Gefilde die musikalische Grundrichtung.

Wem das zusagt, der wird einige neue, gute RANCID & Co.-Klone entdecken können und mit BARETTA LOVE den logischen Nachfolger von FRONTKICK!

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Suche

Ox präsentiert

TERRORGRUPPE

Von ihrer Gründung 1993 bis zu ihren getrennten Wegen gegen Ende 2005 zog das Berliner Punkrock-Quartett TERRORGRUPPE um die Gründer MC Motherfucker und Johnny Bottrop eine Schneise der politisch-moralischen Verwüstung und des abseitigen Humors ... mehr

 
 

Newsletter