Reviews : AALFANG MIT PFERDEKOPF & DRONÆMENT / Hermit Heaven :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AALFANG MIT PFERDEKOPF & DRONÆMENT

Hermit Heaven

Format: CD-R

Spielzeit: 78:00

Genre: Electronic

Webseite

Wertung:


Eigentlich sind die Kollaborationen von Mirko Uhlig und Marcus Obst immer sehr schöne und funktionierende Ambient-Drones mit seltsamen oder gar kosmisch-krautigen Akzenten und weltentrückten Field-Recordings.

Hier gibt es diese bewährten Zutaten wieder, nur in einer Zusammenmischung die nicht wirklich funktioniert. Da wären die beiden Hauptstücke, die mit weit über 40zig Minuten gnadenlos zu lang sind und einfach verflachen, bzw.

erst gar keine Spannung aufbauen, geschweige denn halten können. Die wesentlich kürzeren Tracks vermitteln leider auch nur eine Ahnung davon zu welchen Höchstleistungen die beiden aufspielen könnten.

Ganz obskur und unnötig verzerrt wird es dann beim letzten Stück das wohl eine witzige Homage an Kurt Schwitters sein soll, damit komplett aus dem Rahmen fällt und einfach nur befremdlich und deplaziert wirkt, aber trotzdem nicht funktioniert.

Die Aufnahmequalität ist wie immer von hervorragender Qualiät, hier merkt man, dass die beiden ihr Handwerk einfach beherrschen und auch das Coverdesign von Tosom steht dem wie immer in nichts nach.

Carsten Vollmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Suche

Newsletter