Reviews : ARRIVALS / Volatile Molotov :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ARRIVALS

Volatile Molotov

Format: CD

Label: Recess

Spielzeit: 37:54

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


„Why aren’t The Arrivals the biggest band in the world?!“, fragt Recess-Boss Todd auf seiner Website, und er ist so hingerissen vom aktuellen Werk der Band aus Chicago, dass er noch hinterherschiebt „I wanna be buried with a copy of this album!“ Das nenne ich Leidenschaft! Die allerdings nicht unbedingt honoriert wird, denn nur weil Todd und ich und ein paar andere Menschen die ARRIVALS seit über zehn Jahren in höchsten Tönen preisen, heißt das noch lange nicht, dass sich irgendwer für ihre Platten – zu Beginn auf Thick erschienen, später auf Recess – interessiert, was auch Todd feststellen muss: „So it could be that we don’t know how to sell records or people are just too stupid.

Or maybe both.“ Will heißen: So genial diese mitreißenden Punk-Hymnen auf den Spuren großer Chicago-Bands auch sind, so wenig interessiert das die Massen, die stattdessen denken, RISE AGAINST oder DONOTS hätten gute Songs.

Aber lassen wir das. Die ARRIVALS sind im Laufe der Zeit etwas leiser geworden, und damit meine ich nicht ihre Texte, die immer noch klare Ansagen darstellen, wenn auch in schöne Worte verkleidet (siehe „Simple pleasures in America“), sondern ihre Musik an sich.

Die Wut ist noch da, aber bahnt sich nicht mehr ausschließlich in lauten Gitarrenriffs ihren Weg, stattdessen ist da ein gewisser Mod-Pop-Einschlag, fühle ich mich an Billy Bragg erinnert, hat „Positively Wall Street“ einen odentlichen BEATLES-Einschlag, während dann wieder ihre alten Freunde GASLIGHT ANTHEM grüßen lassen.

Irgendwo meine ich übrigens eine dezente Orgel herauszuhören, auf dem Backcover fehlen aber Hinweise darauf – ist das am Ende nur ein trickreich bedienter Gitarrenverzerrer? „Volatile Molotov“ ist ein wundervolles Album, kauft es, sonst muss sich Todd dereinst nicht nur mit einer Platte hiervon begraben lassen.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TURBOWOLF

TURBOWOLF lassen sich stilistisch nicht einordnen. Ist das Stoner oder Punkock, Metal oder Garage und was soll eigentlich dieser Falsett-Gesang? Egal, Luft holen, im nächsten Moment geht es schon wieder in die nächste Steilkurve, mit Vollgas in den ... mehr

 
 

Newsletter