Reviews : EDDIE VEDDER / Into The Wild – O.S.T. :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EDDIE VEDDER

Into The Wild – O.S.T.

Format: LP

Label: Sony Music

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Christopher McCandless, ein junger Amerikaner auf Selbstfindungstrip, begibt sich nach Abschluss seines Geschichts- und Anthropologiestudiums auf eine zweijährige Reise quer durch die USA. Diese führt ihn letztlich, nachdem er allen materiellen Dingen entsagt hat, in die Wildnis von Alaska, wo er in einem alten Linienbus, der im Denali-Nationalpark nördlich des vergletscherten Mount McKinley steht, die Sommermonate verbringt und schließlich stirbt, da ihm die einsetzende Schneeschmelze den Rückweg in die Zivilisation abschneidet und er aufgrund der Nahrungsmittelknappheit versehentlich eine giftige Frucht isst.

Die Musik zu dieser von Sean Penn verfilmten Geschichte liefert PEARL JAMs Eddie Vedder, der offensichtlich versuchte, die stimmungsvollen Landschaftsbilder aus dem Film mit der emotionalen Seite des Protagonisten musikalisch in Einklang zu bringen.

Dabei sind Songs entstanden, die permanent eine gewisse Lagerfeuerromantik aufweisen, was ja im Grunde auch Sinn macht, gerade im Hinblick auf die musikalische Untermalung eines solchen Films.

Dabei bewegt sich Vedder stehts im Schatten seiner Hauptband, was aber auch zu erwarten war. Hat etwas von PEARL JAM „unplugged“, ist aber definitiv gut.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Suche

Ox präsentiert

BAMBIX

Das holländische Trio um Frontfrau Wick ist seit mehr als 20 Jahren in Sachen melodischem Punkrock unterwegs und immer noch so scharf wie ein Rasiermesser. Mit ihren mittlerweile sieben Alben haben sie ganz Europa schon mehrmals umrundet, waren auf ... mehr

 
 

Newsletter