Reviews : EXCRUCIATOR / By The Gates Of Flesh :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EXCRUCIATOR

By The Gates Of Flesh

Format: MCD

Label: Heavy Artillery

Spielzeit: 21:59

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Jetzt mal ehrlich: Welche Art von Musik erwartet man hinter einem derartigen Namen? Eben, und Bestätigung erhält man dann auch gleich mit dem ersten Song. Die Devise lautet also Thrash Metal in seiner ursprünglichsten Form, wie ihn seinerzeit die sogenannten „Big Four“ des Thrash zelebrierten (ihr wisst schon SLAYER, ANTHRAX und Co.).

Das Label Heavy Artillery scheint sehr an den Achtzigern zu hängen, wenn man sich dessen aktuelle Releases mal vor Augen führt. EXCRUCIATOR kloppen sich hier durch fünf Songs und legen dabei jede Menge Wert darauf nicht albern, sondern authentisch zu wirken, während sie musikalisch ihren alten Helden Tribut zollen.

Während deren Hochphase jedenfalls standen die vier Jungs wahrscheinlich noch als Quark im Regal, wenn man sich das Foto auf dem Backcover so anschaut, aber ihre musikalischen Hausaufgaben haben die Jungs definitiv gemacht.

Macht Spaß, das Teil hier!

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)