Reviews : HENRY FONDA / Play Fast Drive Slow :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HENRY FONDA

Play Fast Drive Slow

Format: MC

Label: Yakuzzi

Spielzeit: 90:00

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite


Zum Auftakt gibt es eine Melodie aus dem Western „Spiel mir das Lied vom Tod“. Natürlich: die strahlend blauen Augen von Henry Fonda, eiskalt und brutal, er war einer von den Bösen. Brutal ist auch der Sound von HENRY FONDA.

Powerviolence halt – beziehungsweise „Berlins #1 Spazzcore Outfit“, so das Label, oder „Cookiemonster Hardcore“, so HENRY FONDA – und natürlich gewöhnungsbedürftig, trotzdem auch irgendwie nachvollziehbar.

Ich mag nun mal Titel wie „Vegan Meatpie aka Szenebrei“, „Fußuppercut“ oder „Ich scheiß auf Jesus-liebt-dich-Sonnenstrahlen“. Ungewöhnlich ist, dass dieses C90-Tape mit der kompletten Band-Diskografie hauptsächlich aus Tracks besteht, die ihrerseits vorher auch auf Kassette erschienen sind.

Da hat eine Band wohl ihr Medium gefunden. Dass es das überhaupt noch gibt, wollen mir normale Menschen oft kaum glauben. Ist eben Randgruppen-Minderheitenmusik, deswegen gibt’s auch nur eine Auflage von 35 Stück.

Ute Borchardt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DRITTE WAHL

Wir alle erleben ab und zu Situationen, die wir am liebsten vergessen würden. Solch nervige Momente widerfahren auch DRITTE WAHL aus der Hansestadt Rostock. Da wünschte man sich ein Gerät zum Löschen des Gedächtnisses wie etwa den Neuralisator, der ... mehr

 
 

Newsletter