Reviews : LA CASA FANTOM / Fredløs :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LA CASA FANTOM

Fredløs

Format: 12"

Label: Iskrem

Spielzeit: 18:34

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von LA CASA FANTOMs „Fredløs“ wird auch in Norwegen mal dran gedacht, das Ox zu bemustern. Anyway, die Tatsache, dass das Duo dem Begriff „Drums’n Bass“ neu definiert und mit eben diesen beiden Instrumenten ein Feuerwerk zwischen Emo-Crust Marke TRAGEDY, norwegischem Hardcore und Black Metal abbrennt, rechtfertigt die verspätete Rezension.

Benannt hat sich die Band nach einem Gerät zur eigenen Herstellung für Rotwein, das angeblich 20 Liter am Tag produzieren kann. Ob diese Höllenmaschine qualitativ das Niveau der Band halten kann, vermag ich nicht zu beurteilen.

Wäre es so, müsste das Teil schon einiges leisten, fällt doch bei LA CASA FANTOM das Fehlen von Gitarren zu keiner Sekunde ins Gewicht, der verzerrte Bass übernimmt komplett dessen Aufgaben und wird als Melodieinstrument eingesetzt, während die Gesänge zwischen wütenden Schreien und gebrochenem Flüstern variieren, welches immer wieder an Jim Morrisons Solowerk „An American Prayer“ erinnert.

„Fredløs“ bedeutet soviel wie „Ächten“ und wird dem Punk-Background der beiden Osloer absolut gerecht, die hier eine großartige Platte mit Seele abliefern.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MR. IRISH BASTARD

Was an MR. IRISH BASTARD so schön und angenehm ist? Ganz einfach: Die Münsteraner brauchen für ihre Platten keinen vierzig Minuten langen Rammbamm mit Irish-Folk-Versatzstücken, um Folkpunk zu machen. Sie fahren konsequent die POGUES-Schiene. Und ... mehr

 
 

Newsletter