Reviews : REBEKKA KARIJORD / The Noble Art Of Letting Go :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

REBEKKA KARIJORD

The Noble Art Of Letting Go

Format: CD

Label: Lill Facit

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 47:34

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Glaubt man einschlägigen Quellen, handelt es sich bei Rebekka Karijord, Jahrgang 1976, um eines dieser musikalischen Wunderkinder, die schon in jungen Jahren ihr Talent für diesen künstlerischen Bereich offenbarte.

Dennoch darf man die aparte Norwegerin außerhalb ihres Heimatlandes als unbeschriebenes Blatt bezeichnen, auch wenn sie bereits zwei Alben aufgenommen hat. Ihr letztes Album „The Noble Art Of Letting Go“ erschien bereits 2009, fand aber erst jetzt den Weg nach Deutschland.

Zu den stimmgewaltigsten Sängerinnen zählt Karijord zwar nicht, aber dafür produziert sie ansprechende, durchweg entspannte Popmusik, die vor allem durch ihre klassisch anmutende, verspielte Instrumentierung punkten kann und Fans von Dreampop à la AZURE RAY erfreuen dürfte.

„The Noble Art Of Letting Go“ ist sicherlich kein bahnbrechendes Meisterwerk und dürfte vielen Leuten ziemlich egal sein, aber die schön arrangierten, atmosphärischen und emotionalen Songs zeigen dennoch recht deutlich, dass es Karijord ernst mit ihrer Musik meint und sie nicht nur ein kurzlebiges Kunstprodukt ist, und das gibt es im Bereich Popmusik leider viel zu selten.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Suche

Ox präsentiert

MENZINGERS

THE MENZINGERS scheinen ihr Erfolgsrezept endgültig gefunden zu haben. Während es den ersten Alben mitunter etwas politischer und getriebener hergeht, haben die vier Jungs aus Pennsylvania spätestens ab dem Start ihrer Zusammenarbeit mit Epitaph und ... mehr

 
 

Newsletter