Reviews : ROOM:16 / Croques & Storks :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ROOM:16

Croques & Storks

Format: MCD

Spielzeit: 15:37

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Laut Eigenaussage hat sich das in Köln beheimatete Trio nach dem Hotelzimmer benannt, in dem Oscar Wilde seine letzten Tage verbrachte. „Croques & Storks“ ist ihre nach relativ kurzem Bestehen erschienene Debüt-EP, die sich ganz dick Alternative-Rock auf die Fahne geschrieben hat.

Das ist ja eigentlich gar nicht so meine Baustelle, aber was die Jungs hier machen, machen sie richtig gut. Vier abwechslungsreiche Songs mit einem Haufen Ideen, mal melancholisch, mal eher tanzbar mit aktuellen Indieanleihen, mal auf französisch gesungen oder mit dezent elektronischen beziehungsweise getriggerten Drums unterlegt.

Da sind wirklich fähige Musiker am Werk, ein sehr wandlungsfähiger Sänger inklusive. Es mangelt mir etwas an Vergleichen, wer aber zum Beispiel MUSE oder (alte) RADIOHEAD mag, der sollte sich ROOM:16 vielleicht mal live anschauen.

Alex Strucken

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Suche

Ox präsentiert

BLACK LIPS

Wenn es um Rabaukentum im Garage-Punk geht, sind die BLACK LIPS die Nummer eins. Das Quartett aus Atlanta, Georgia macht seit langen Jahren mit wüsten Bühnenperformances von sich reden. Früher stand das exzentrische Bühnengebaren, also öffentliches ... mehr

 
 

Newsletter