Reviews : TOWERBLOCKS / Berlin Habits :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

TOWERBLOCKS

Berlin Habits

Format: CD

Label: Sunny Bastards

Vertrieb: Broken Silence

Spielzeit: 50:05

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Eine dieser Bands, die bienenfleißig gutklassige Alben veröffentlichen, live alles geben und doch nur einen beschränkten Erfolg verbuchen können, sind TOWERBLOCKS. Woran das liegen mag, wissen die Götter um Joe und Dee Dee.

Jedenfalls nicht an der „nackten“ Musik! Auch nicht an der Attitüde, denn die ist im Fall der Berliner Ghetto-Boys wirklich authentisch. Also warum nur schafft es diese Truppe nicht in die oberste Liga? Vielleicht weil Berlin zwar alles möglich macht, aber einen auch regelrecht fesseln kann? So bestätigt allein der Albumtitel „Berlin Habits“ diese Vermutung, aber wir driften ab.

Vielmehr interessieren die 15 neuen Songs, dieses letzten, fünften TOWERBLOCKS-Albums. Übrigens, die Nachfolgeband wird HITLESS heißen, denn mit Holgi verließ just der markante Sänger die Band.

Einerseits schade, aber es geht ja weiter und gerade die als „taken from the upcoming HITLESS album“ gekennzeichneten Lieder gehen gut ins Ohr. Wir wollten uns aber etwas genauer der Musik widmen, doch machen wir’s kurz: modern, vielschichtig, rockige Midtempo-Stücke mit Psychobilly- und Hardcore-Anleihen, endlose Chöre, kehliger Gesang, und da ein gewisser Herr Sucker hier schon länger seine Finger mit im Spiel hat, klingt das Ganze wie der kleine Bruder der legendären OXYMORON.

Etwas metallischer vielleicht, aber allein der Songaufbau und die Gitarrenriffs erinnern schon sehr an die letzten Sachen der Oxys. Dennoch bemüht man sich um Eigenständigkeit, setzt einen Stand-up-Bass ein, wie in „One step beyond the abyss“ oder „Berlin bombshells“.

Schon wieder Spree-City! Raus aus dem Ghetto, Jungs, und mehr so eingängige Streetpunk-Stampfer wie etwa „The fine line“, „No! This time was not ...“ oder „Warm beer cold hearts“, dann könnte es noch was werden mit der Krone.

Es ist noch Luft nach oben – so c’mon, HITLESS!

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Newsletter