Reviews : YERSINA / Efter Oss Syndafloden :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

YERSINA

Efter Oss Syndafloden

Format: CD

Label: Black Star Foundation

Spielzeit: 39:40

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


„Nach uns die Sintflut“, dazu reichen rudimentäre Schwedischkenntnisse, und um das gesamte Album inhaltlich zu verstehen, kann man die Lyrics auf der Bandseite auf Englisch nachlesen. Dass YERSINA Stäbchenbakterien sind, macht ebenfalls Sinn, denn so dreckig, wie die Band klingt, musste das was Ekliges sein.

Zwar fällt die Bezeichnung Metalcore, aber es kann Entwarnung gegeben werden, denn hier setzt jemand eher die Tradition von GRACE WILL FALL, AMULET und JR. EWING fort. Hauptsächlich wird auf tiefergelegte Gitarren gebaut, Metal-Leads und cleane Vocals meidet die Band.

Dafür gibt es atmophärische Fragmente, die das Gehämmer auflockern. Gar nicht übel, und der Wechsel vom Stakkato-Riffing hin zu arhythmischen Spielereien wie in „Ensamhetens lov“ gepaart mit ultrabrutalem Shouting und flächigen Gitarren ist was Originelles und der sprachliche Exotenbonus kommt noch obendrauf.

Guter Einstieg.

Thomas Eberhardt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #94 (Februar/März 2011)

Suche

Ox präsentiert

DRITTE WAHL

Wir alle erleben ab und zu Situationen, die wir am liebsten vergessen würden. Solch nervige Momente widerfahren auch DRITTE WAHL aus der Hansestadt Rostock. Da wünschte man sich ein Gerät zum Löschen des Gedächtnisses wie etwa den Neuralisator, der ... mehr

 
 

Newsletter