Reviews : MOONRAKER / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #113

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Nur kurze Zeit: Ein Ox-Abo und dazu das neue Chuck Ragan-Album als Prämie gratis!

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #14

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #14: Die 14. Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MOONRAKER

s/t

Format: 10"

Label: No Idea


Die Verpackungskünstler von No Idea haben bei der MOONRAKER-10“ mal wieder ganze Arbeit geleistet: die Clear Vinyl-10“ liegt vor einem exakt genauso grossen Foto des Mondes, das somit durch die Platte durchscheint - schick! Über MOONRAKER, die wohl wie No Idea aus Gainesville stammen, weiss ich rein gar nichts, aber das kleine Booklet deutet an, dass die Band mittlerweile aufgelöst ist.

Schade, denn die Songs zwischen „Star power“-mässigen SONIC YOUTH und Post-HC à la HOT WATER MUSIC oder CLAIRMEL (um im Hause zu bleiben) kommen schön druckvoll und wimmern kein Stück rum, wie das leider bei vielen Bands dieses Genres der Fall ist.

Doch, lohnt sich!

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Suche

Ox präsentiert

PRIMA DONNA

Mögen PRIMA DONNA aus Hollywood (woher sonst?) auch viel zu jung sein, um NEW YORK DOLLS oder David Bowie zu Ziggy Stardust-Zeiten in den frühen 70ern live gesehen zu haben, sie haben aber offensichtlich mit jugendlichem Ehrgeiz deren Werk ausgiebig ... mehr

 
 

Newsletter